Weisheiten im Endspiel

Erstellt am: 12.12.2019

Großmeister Karsten Müller präsentiert in seiner Kolumne fünf lehrreiche Endspiele von der zweiten Doppelrunde der Saison 2019/20. Raten sie mit und verbessern sie ihr Endspielwissen.

Keymers König

Keymer,Vincent (2506) - Smeets,Jan (2604)
Schachbundesliga (4), 08.12.2019


Stellung nach 51.Kh5:

Gefährliche Freibauern sind im Endspiel eine Macht und Wettrenen können sehr scharf werden:

Anands aktiver König

Anand,Viswanathan (2757) - Beerdsen,Thomas (2468)
Schachbundesliga (4), 08.12.2019

Stellung nach 64...Le4:

Normalerweise haben reine ungleichfarbige Läuferendspiele eine sehr hohe Remistendenz und der Angreifer sollte nur in sie abtauschen, wenn er ganz sicher gewinnt:

Die Hauptfaustregel der 4.Partiephase

Hansen,Sune Berg (2574) - Amin,Bassem (2685)
Schachbundesliga (3), 07.12.2019


Stellung nach 35.gxf5:

"Wer das erste Schach gibt, gewinnt", lautet die wichtigste Faustregel der 4.Partiephase, welche nach Eröffnung, Mittelspiel und Endspiel ensteht, wenn beide Seiten sich eine neue Dame geholt haben. Denn Königssicherheit ist dann von extrem großer Bedeutung.

Löcher im Mattnetz

Krasenkow,Michal (2610) - Hausrath,Daniel (2466)
Schachbundesliga (3), 07.12.2019


Stellung nach 40.Tdd8:

Auch im Endspiel könnene Mattangriffe vorkommen. Ein wichtiger Unterschied zum Mittelspiel besteht dabei oft darin, dass der angreifende König oft höchstpersönlich mitbeteiligt ist.

Zugzwang ist die schärfste Endspielwaffe

Van Wely,Loek (2615) - Shirov,Alexei (2671)
Schachbundesliga (3), 07.12.2019


Stellung nach 80.Ke4:

Im Duell Turm gegen Läufer kommt es oft zu faszinierenden Dominanzduellen, bei denen Zugzwang eine der schärsten Waffen des Turmes ist.

Dr. Karsten Müller | Foto: Georgios Souleidis
Dr. Karsten Müller | Foto: Georgios Souleidis
Partie(n) zum Nachspielen: 
[Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2019.12.08"] [Round "4"] [White "Keymer, Vincent"] [Black "Smeets, Jan"] [Result "1-0"] [ECO "A06"] [WhiteElo "2506"] [BlackElo "2604"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "8/6p1/2k1Pp2/5P2/6K1/2p5/3b4/B7 w - - 0 51"] [PlyCount "19"] [EventDate "2019.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {Stellung nach} 51. Kh5 {Keymers König Gefährliche Freibauern sind im Endspiel eine Macht und Wettrenen können sehr scharf werden:} c2 $2 {Das spielt disen Trumpf zu früh aus.} ({Erst nach} 51... Kd6 $1 52. Kg6 Ke7 53. Kxg7 {darf der weiße Läufer aus seinem Gefängnis entlassen werden:} c2 54. Bxf6+ Ke8 55. Bb2 Bc3+ 56. Bxc3 (56. f6 Bxb2 $19) 56... c1=Q 57. f6 Qxc3 $19) 52. Bb2 c1=Q 53. Bxc1 Bxc1 54. Kg6 Ba3 $1 {Das ist der einzige Remiszug. So stark unterstützt Keymers König seine Bauern.} (54... Bh6 $4 55. e7 Kd7 56. Kf7 $18) 55. Kxg7 Kc7 $2 {Danach ist es ganz verloren. Allerdings führte nur ein schmaler Grat noch zum Remis:} (55... Kd5 56. Kxf6 Ke4 {Der König muss die Bauern von hinten belauern. Dann geht es nicht weiter, z.B.} 57. e7 Bxe7+ 58. Kxe7 Kxf5 $11) 56. Kxf6 Kd8 57. Kf7 Be7 58. f6 Bxf6 59. Kxf6 Ke8 60. e7 1-0 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2019.12.08"] [Round "4"] [White "Anand, Viswanathan"] [Black "Beerdsen, Thomas"] [Result "1-0"] [ECO "B48"] [WhiteElo "2757"] [BlackElo "2468"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "8/1k5r/1Pb3RP/8/p1KB4/8/8/8 b - - 0 64"] [PlyCount "8"] [EventDate "2019.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {Stellung nach} 64... Be4 {Anands aktiver König Normalerweise haben reine ungleichfarbige Läuferendspiele eine sehr hohe Remistendenz und der Angreifer sollte nur in sie abtauschen, wenn er ganz sicher gewinnt:} 65. Rg7+ $1 Rxg7 66. hxg7 Bc2 (66... a3 67. Kb3 Bd5+ 68. Kxa3 {[%csl Gc7,Gd7,Ge7,Gf7] ist klar verloren, weil die Bauern mehr als 2 Linien auseinander sind, z.B.} Kc6 69. Kb4 Bg8 70. Ka5 Kb7 (70... Bc4 71. g8=Q Bxg8 72. Ka6 $18) 71. Kb5 Bf7 72. Kc5 Bg8 73. Kd6 $18) 67. Kb5 Bb3 68. Bc5 {Schwarz ist in tödlichem Zugzwang.} (68. Bc5 Kb8 69. Kc6 Kc8 70. b7+ Kb8 71. Bd6+ Ka7 72. b8=Q+ Ka6 73. Qb6#) ({Das direkte } 68. Kc5 Bg8 69. Kd6 $2 {wäre dagegen wegen} a3 $11 {der falsche Weg.}) 1-0 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2019.12.07"] [Round "3"] [White "Hansen, Sune Berg"] [Black "Amin, Bassem"] [Result "1-0"] [ECO "C54"] [WhiteElo "2574"] [BlackElo "2685"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "3r4/2p3k1/1p5p/p3pn2/P3P1P1/2PP1R2/6PK/8 w - - 0 35"] [PlyCount "35"] [EventDate "2019.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {Stellung nach} 35. gxf5 {Die Hauptfaustregel der 4.Partiephase "Wer das erste Schach gibt, gewinnt", lautet die wichtigste Faustregel der 4.Partiephase, welche nach Eröffnung, Mittelspiel und Endspiel ensteht, wenn beide Seiten sich eine neue Dame geholt haben. Denn Königssicherheit ist dann von extrem großer Bedeutung:} b5 $5 {Das setzt direkt auf aktives Gegenspiel, was im Turmendspiel in aller Regel angesagt ist.} ({Schwarz sollte ohnehin auf Verlust stehen, z.B.} 35... c6 36. c4 Kf7 37. Rh3 h5 38. Kg1 $18) 36. axb5 a4 37. Rg3+ Kf7 38. Rg6 Rxd3 (38... a3 39. Ra6 Rxd3 40. Rxa3 $18) 39. Rc6 a3 40. Rxc7+ Kf6 41. b6 a2 ({Nach} 41... Rd1 {lautet eine Beispielvariante:} 42. b7 Rb1 43. Rc6+ Kg5 (43... Kg7 44. Rg6+ Kf7 45. Rxh6 a2 46. Ra6 Rxb7 47. Rxa2 $18) 44. Kg3 a2 45. b8=Q Rxb8 46. Rg6+ Kh5 47. Kh3 a1=Q 48. g4#) 42. b7 a1=Q (42... Rd8 $5 {scheitert an} 43. Rc8 a1=Q 44. b8=Q (44. Rxd8 $2 Qe1 45. b8=Q Qh4+ $11) 44... Rxc8 45. Qxc8 Qe1 46. Qe6+ Kg5 47. Qg6+ Kf4 48. Qxh6+ Kxe4 49. f6 $18) 43. b8=Q {Weiß gewinnt, weil sein König absolut sicher ist, was vom schwarzen nicht behauptet werden kann.} Kg5 44. Qb6 Rxc3 (44... Rh3+ 45. gxh3 Qa2+ 46. Kg3 $18) 45. Rg7+ Kf4 46. Qxh6+ Kxe4 47. Qh4+ $1 {Gute Technik! Weiß gewinnt die 4.Partiephase sicher:} Kd5 (47... Kxf5 $6 48. Qg4+ Kf6 49. Qg6#) 48. Rd7+ Kc6 49. Qe7 Qa3 (49... Rh3+ {hilft angesichts von} 50. Kxh3 Qh1+ 51. Kg3 Qe1+ 52. Kh2 $18 {[%cal Ge7h4] auch nicht.}) 50. Qe6+ Kb5 51. Rb7+ Kc5 52. Qxe5+ (52. Qxe5+ Kc4 53. Rc7+ Kd3 54. Rxc3+ Qxc3 55. Qxc3+ Kxc3 56. f6 $18) 1-0 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2019.12.07"] [Round "3"] [White "Krasenkow, Michal"] [Black "Hausrath, Daniel"] [Result "1-0"] [ECO "A53"] [WhiteElo "2610"] [BlackElo "2466"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "1R6/5pk1/5p2/2pR1P1p/3b4/5KP1/7r/8 w - - 0 40"] [PlyCount "15"] [EventDate "2019.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {Stellung nach} 40. Rdd8 {Löcher im Mattnetz Auch im Endspiel könnene Mattangriffe vorkommen. Ein wichtiger Unterschied zum Mittelspiel besteht dabei oft darin, dass der angreifende König oft höchstpersönlich mitbeteiligt ist:} Kh6 $2 {Nun hindert der weiße König den schwarzen an der Flucht vor dem Netz.} ({Erst nach} 40... Rf2+ 41. Ke4 Re2+ 42. Kd3 Re3+ 43. Kd2 {muss} Kh6 {erfolgen, z.B.} 44. Rh8+ Kg5 45. Rbg8+ Kxf5 46. Rxh5+ Ke4 $11) 41. Rh8+ Kg5 (41... Kg7 $6 42. Rbg8#) 42. Rbg8+ Kxf5 43. Rxh5+ {Das ist übrigens der einzige Gewinnzug. Sonst würde Weiß wegen der Mattdrohung Tf2 selbst verlieren.} Rxh5 44. g4+ Ke6 45. gxh5 c4 46. h6 c3 47. h7 (47. h7 c2 48. Rc8 ( 48. h8=Q c1=Q 49. Re8+ Kd5 50. Rd8+ Kc4 51. Rc8+ Bc5 52. Rxc5+ Kxc5 53. Qc8+ $18) 48... f5 49. Rxc2 $18) 1-0 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2019.12.07"] [Round "3"] [White "Van Wely, Loek"] [Black "Shirov, Alexei"] [Result "1/2-1/2"] [ECO "D12"] [WhiteElo "2615"] [BlackElo "2671"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "8/8/1k6/1p1K4/1P4R1/p5p1/P4b2/8 w - - 0 80"] [PlyCount "46"] [EventDate "2019.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {Stellung nach} 80. Ke4 {Zugzwang ist die schärfste Endspielwaffe Im Duell Turm gegen Läufer kommt es oft zu faszinierenden Dominanzduellen, bei denen Zugzwang eine der schärsten Waffen des Turmes ist:} Kc6 $2 {Schwarz sollte unbedingt den wichtigen weißen Bauern b4 abtauschen:} (80... g2 81. Rxg2 Be1 82. Rg6+ Kc7 83. Kd5 Bxb4 $11) 81. Kd3 $2 {Van Wely verpasst den Moment, Schwarz in Zugzwang zu bringen:} (81. Rg6+ Kd7 82. Kf3 Be1 83. Rg4 Kd6 84. Rd4+ Kc6 85. Re4 Bf2 86. Re5 $1 {Zugzwang} Kb6 (86... Ba7 87. Rg5 Bf2 88. Ke2 Kb6 89. Rg6+ $18) 87. Re6+ Kb7 88. Kg2 Ka7 89. Kf1 Kb7 90. Rg6 Ka7 91. Ke2 Kb7 92. Rg7+ Kc6 93. Rg5 Kb6 94. Rd5 Kc6 95. Rd3 Kc7 96. Rxa3 Kd6 97. Rd3+ Kc6 98. Kf3 Be1 99. a3 (99. Rd1 $6 Bxb4 100. Kxg3 {ist zwar auch gewonnen, aber am Brett kaum realisierbar. Laut Tablebase kann Weiß in 59 Zügen mattsetzen.}) 99... Bf2 100. Rd8 Kb6 101. Rg8 Kc6 102. Ke4 Kb6 103. Kd5 Kc7 104. Rg7+ Kb6 105. Kd6 Bg1 106. Ke6 Bf2 107. Kd5 {Zugzwang} Be1 108. Rg6+ Kb7 109. Kc5 $18) 81... Be1 $1 ({Nach} 81... Kd6 $2 82. Rg5 Kc6 83. Ke2 $18 {ist Schwarz in Zugzwang.}) 82. Ke2 Bc3 83. Kd3 Be1 84. Re4 Bf2 (84... g2 $4 85. Rxe1 $18) 85. Ke2 Kd5 86. Rg4 Ke5 87. Rg5+ Kd4 88. Rxb5 (88. Rc5 Be3 $1 89. Kf3 Bf2 90. Rxb5 Kc3 $11) 88... Kc3 89. Rf5 Kb2 90. Rxf2 (90. b5 Kxa2 91. Kf1 Kb2 92. b6 Bxb6 93. Rb5+ Kc2 94. Rxb6 a2 $11) 90... gxf2 91. b5 Kxa2 92. b6 Ka1 ({Auch} 92... f1=Q+ 93. Kxf1 Kb1 94. b7 a2 95. b8=Q+ Kc2 {[%csl Ga5,Gb5,Gc5,Gd4,Gd5,Ge1,Ge2,Ge3,Ge4] ist spielbar, weil sich der weiße König ausserhalb der Gewinnzone befindet.}) 93. b7 a2 94. Kf1 Kb2 95. b8=Q+ Kc2 96. Qe5 Kb1 97. Qb5+ Kc2 98. Qc4+ Kb2 99. Qb4+ Kc2 100. Qa3 Kb1 101. Qb3+ Ka1 102. Ke2 f1=Q+ (102... f1=Q+ 103. Kxf1 {patt}) 1/2-1/2


Über den Autor

Bild des Benutzers Georgios Souleidis

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH, SPIEGEL ONLINE oder die Deutsche Presse-Agentur. Falls er mal nicht schreibt, Training gibt oder auf seinem YouTube-Kanal Schach lehrt, versucht er aktiv am Brett zu beweisen, dass 1. e2-e4 der beste Eröffnungszug ist.