Weisheiten im Endspiel

Erstellt am: 28.11.2018

Großmeister Karsten Müller präsentiert in seiner Kolumne sechs lehrreiche Endspiele von der zweiten Doppelrunde der Saison 2018/19. Raten sie mit und verbessern sie ihr Endspielwissen.

Zuerst zeigen wir ihnen die Beispiele mit Diagrammen, so dass sie zuerst darüber nachdenken können, wie es weitergegangen sein könnte. Am Ende des Artikels besteht die Möglichkeit die Beispele mit den Analysen von Karsten Müller nachzuspielen.

Der Turm gehört hinter den Freibauern

Efimenko,Zahar (2641) - Timman,Jan H (2539)
Schachbundesliga (3), 24.11.2018


Stellung nach 48...Txb3:

Hier liegt ein klarer Regelfall vor. Wie sollte Weiß fortsetzen?

Der Turm gehört hinter den Freibauern, es sei denn, das ist verkehrt

Shirov,Alexei (2636) - Loxine,Jakov (2393)
Schachbundesliga (3), 24.11.2018


Stellung nach 43...Lc7:

So oder so ähnlich qualifizierte Dr.Tarrasch seine berühmte Faustregel auf Nachfrage.

Zugzwang zieht nicht

Boensch,Uwe (2553) - Keymer,Vincent (2493)
Schachbundesliga (4), 25.11.2018


Stellung nach 76...Sd7:

Weiß ist nicht im Zugzwang, weil die Länge der Stoppdiagonale a2-g8 gerade ausreicht. Auf welches Feld muss der Läufer?

Müssen Freibauern laufen oder gestoppt werden?

Braun,Arik (2581) - Womacka,Mathias (2452)
Schachbundesliga (3), 24.11.2018


Stellung nach 55.a6:

Mit den Endspielfaustregeln ist das stets so eine Sache. Nur konkretes Rechnen kann das Problem lösen.

Springer am Rand bringt Kummer und Schand

Schmidek,Emil (2387) - Shirov,Alexei (2636)
Schachbundesliga (4), 25.11.2018


Stellung nach 48.Sxf5+:

Springer sind konkrete Figuren und dürfen nicht vom Kurs abkommen.

Löcher im Mattnetz

Schreiner,Peter (2463) - Rapport,Richard (2723)
Schachbundesliga (4), 25.11.2018


Stellung nach 48...Sd2:

Wenn beide Seiten gefährliche Freibauern haben, entsteht mitunter durch beiderseitige Damenumwandlung die 4.Partiephase. Hier entscheidet in aller Regel die Königssicherheit.

Dr. Karsten Müller | Foto: Georgios Souleidis
Dr. Karsten Müller | Foto: Georgios Souleidis
Partie(n) zum Nachspielen: 
[Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2018.11.24"] [Round "3"] [White "Efimenko, Zahar"] [Black "Timman, Jan H"] [Result "1-0"] [ECO "A07"] [WhiteElo "2641"] [BlackElo "2539"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "6k1/6p1/6p1/P7/7P/1P4P1/8/1r3RK1 b - - 0 48"] [PlyCount "2"] [EventDate "2018.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {[#]} 48... Rxb3 {Der Turm gehört hinter den Freibauern Hier liegt ein klarer Regelfall vor:} 49. Ra1 $1 (49. Ra1 $1 {und Schwarz gab auf. Ich möchte das aber noch kurz erläutern:} Rxg3+ 50. Kf2 Rc3 51. a6 Rc8 52. a7 Ra8 53. Kg3 Kh7 (53... Kf7 54. Kg4 Kf6 55. Ra6+ Ke7 56. Kg5 Kf7 57. Ra1 $18 {Der typische Zugzwang, der nachweist, dass der Turm auf a8 kein guter Blockeur ist.}) 54. Kg4 Kh6 55. Ra5 Kh7 56. Kg5 Rc8 $5 {Diese Pattfalle ist noch zu beachten. Sie kann aber ausgehebelt werden:} 57. h5 ({Natürlich nicht} 57. a8=Q $4 Rxa8 58. Rxa8 {patt}) 57... gxh5 (57... Ra8 58. hxg6+ Kg8 59. Rb5 $18) 58. a8=Q $18) 1-0 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2018.11.24"] [Round "3"] [White "Shirov, Alexei"] [Black "Loxine, Jakov"] [Result "0-1"] [ECO "B35"] [WhiteElo "2636"] [BlackElo "2393"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "8/1P6/K3k3/R3b3/4p1P1/4B2p/2r2P2/8 b - - 0 43"] [PlyCount "5"] [EventDate "2018.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] [WhiteClock "1:40:00"] [BlackClock "1:40:00"] {[#]} 43... Bc7 {Der Turm gehört hinter den Freibauern, es sei denn, das ist verkehrt So oder so ähnlich qualifizierte Dr.Tarrasch seine berühmte Faustregel auf Nachfrage.} 44. Rh5 $2 {Das verliert taktisch.} (44. Ra1 $1 { war vonnöten, z.B.} h2 45. Kb5 Rb2+ 46. Kc6 Rc2+ 47. Kb5 Rb2+ $11) 44... Ra2+ 45. Kb5 Ra5+ (45... Ra5+ 46. Kc6 Rxh5 47. gxh5 Bb8 48. Bb6 (48. h6 h2 49. h7 h1=Q $19) 48... h2 49. Bc7 h1=Q 50. Bxb8 e3+ 51. Kc7 exf2 52. Ba7 f1=Q 53. b8=Q Qc4+ 54. Kd8 Qhh4+ 55. Ke8 Qe7#) 0-1 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2018.11.25"] [Round "4"] [White "Boensch, Uwe"] [Black "Keymer, Vincent"] [Result "1/2-1/2"] [ECO "D63"] [WhiteElo "2553"] [BlackElo "2493"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "8/8/5n2/5P2/2B1p1p1/p3P1P1/1k1K4/8 b - - 0 76"] [PlyCount "7"] [EventDate "2018.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] [WhiteClock "1:40:00"] [BlackClock "1:40:00"] {[#]} 76... Nd7 {Zugzwang zieht nicht Weiß ist nicht im Zugzwang, weil die Länge der Stoppdiagonale a2-g8 gerade ausreicht:} 77. Bd5 $1 {Das ist allerdings das einzige Feld. Alle anderen haben Nachteile:} (77. Be6 $2 Nc5 78. Bd5 Nb3+ 79. Bxb3 Kxb3 80. f6 a2 81. f7 a1=Q 82. f8=Q Qc3+ 83. Ke2 Qd3+ 84. Kf2 Qd2+ 85. Kg1 (85. Kf1 Qd1+ 86. Kf2 Qf3+ 87. Qxf3 exf3 $19) 85... Qxe3+ 86. Kh2 Kc2 $19) (77. Bf7 $2 Nc5 78. f6 Nd7 $19) (77. Bg8 $2 Nc5 78. f6 Nd7 79. f7 Nf8 $19) 77... Nf6 {Die Gewinnversuche sind eher riskant für Schwarz:} (77... a2 $6 78. Bxa2 Kxa2 79. Kc3 Nf6 80. Kd4 Kb3 81. Ke5 Nh7 82. Kxe4 Kc4 83. Kf4 Nf6 84. e4 Kd4 85. e5 Nd5+ 86. Kxg4 Kxe5 $11) (77... Nc5 $6 78. f6 Nb3+ $6 (78... Nd7 79. f7 Nf8 $11) 79. Bxb3 Kxb3 80. f7 a2 81. f8=Q a1=Q $11) 78. Bc4 Nd7 ({ Natürlich nicht} 78... Nh5 79. Bd5 Nxg3 $2 {wegen} (79... Nf6 $11) 80. f6 Nf1+ 81. Ke2 Ng3+ 82. Kf2 Nh5 83. f7 Nf6 84. f8=Q Nxd5 85. Qc5 $18) 79. Bd5 $1 Nf6 1/2-1/2 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2018.11.24"] [Round "3"] [White "Braun, Arik"] [Black "Womacka, Mathias"] [Result "1-0"] [ECO "E20"] [WhiteElo "2581"] [BlackElo "2452"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "5k2/5p2/8/P7/5n2/2r3p1/R2R4/3K4 w - - 0 55"] [PlyCount "9"] [EventDate "2018.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {[#]} 55. a6 {Müssen Freibauern laufen oder gestoppt werden? Mit den Endspielfaustregeln ist das stets so eine Sache. Nur konkretes Rechnen kann das Problem lösen:} g2 $2 {Das spielt den Trumpf zu früh aus, denn nun entscheidet der a-Bauer den Tag.} ({Erst nach} 55... Rc7 $1 56. a7 (56. Rd8+ Kg7 57. Ra3 g2 58. Rg3+ Kf6 59. Rd2 Ra7 60. Ra2 Nd5 61. Ke1 Nc7 62. Rc2 Nxa6 63. Ra2 Re7+ 64. Kf2 Nc5 $11) 56... Rxa7 57. Rxa7 {kann der g-Freibauer vorrücken:} g2 58. Ra8+ Kg7 59. Rxg2+ Nxg2 60. Ra4 Kf6 61. Ke2 Kg5 62. Kf3 Nh4+ $11) 56. Rxg2 Nxg2 57. a7 Rc8 58. Rb2 $1 {Die entscheidende Pointe.} (58. a8=Q $2 Rxa8 59. Rxa8+ Kg7 60. Ra4 Kf6 61. Ke2 Kg5 62. Kf3 Nh4+ $11) 58... Rd8+ (58... Ne3+ 59. Ke2 Nc4 60. Rb8 Nb6 61. Rxc8+ Nxc8 62. a8=Q $18) 59. Kc1 (59. Kc1 Rc8+ (59... Ne3 60. Rb8 $18) 60. Kb1 Kg7 61. Rb8 $18) 1-0 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2018.11.25"] [Round "4"] [White "Schmidek, Emil"] [Black "Shirov, Alexei"] [Result "0-1"] [ECO "C11"] [WhiteElo "2387"] [BlackElo "2636"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "8/5p2/3kb3/5p2/6p1/r2PN1K1/5R2/8 w - - 0 48"] [PlyCount "20"] [EventDate "2018.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] [WhiteClock "1:40:00"] [BlackClock "1:40:00"] {[#]} 48. Nxf5+ {Springer am Rand bringt Kummer und Schand Springer sind konkrete Figuren und dürfen nicht vom Kurs abkommen:} Ke5 $1 {Das bringt die weiße Blockade an den Rand des Zusammenbruchs.} (48... Bxf5 $2 49. Rxf5 Ke6 50. Kxg4 $11) 49. Nh6 $2 {Hier steht der Springer ungünstig, weil er oft dominiert werden kann.} ({Die letzte Chance bestand in} 49. Ng7 $1 Rxd3+ 50. Kh4 Rh3+ 51. Kg5 Bc8 52. Nh5 (52. Rxf7 $2 g3 53. Rf1 g2 54. Rg1 Bb7 55. Re1+ Be4 56. Nh5 Rh1 $19) 52... Rf3 53. Rc2 Be6 54. Re2+ Kd4 55. Re1 {und ich kann nicht sagen, ob Schwarz gewinnen kann oder nicht.}) (49. Kxg4 $2 {scheitert an} Ra4+ (49... Rxd3 $2 50. Kg5 $11) 50. Kg5 f6+ 51. Kg6 Rg4+ 52. Kh5 Bxf5 $19) ({ Auch nach} 49. Nh4 $2 Rxd3+ 50. Kg2 Bd5+ 51. Kg1 Rd1+ 52. Kh2 Rh1+ 53. Kg3 Rg1+ 54. Kh2 g3+ 55. Kxg1 gxf2+ 56. Kxf2 Kf4 $19 {ist der Springer dominiert.}) 49... Rxd3+ 50. Kh4 Rf3 51. Rg2 ({Nach} 51. Rxf3 gxf3 52. Kg3 Ke4 53. Kf2 (53. Ng8 Ke3 54. Nf6 f2 $19) 53... f6 $19 {ist der Springer eingepfercht, wenn ich diese Dominanzdistanz mal so bezeichnen darf.}) ({Die Pattfalle} 51. Nxg4+ Bxg4 52. Re2+ Kf4 53. Rf2 {kann zum Beispiel mit} Be6 $19 {ausgekontert werden.}) 51... Rh3+ 52. Kg5 f6+ 53. Kg6 g3 54. Re2+ (54. Rg1 Kf4 55. Rf1+ Ke3 56. Re1+ Kf2 57. Rxe6 g2 58. Rxf6+ Ke2 59. Re6+ Re3 60. Rxe3+ Kxe3 61. Nf5+ Kf4 62. Nd4 g1=Q+ $19) 54... Kf4 55. Rxe6 g2 56. Rxf6+ (56. Re1 Rh1 $19) 56... Ke4 57. Re6+ Kd5 (57... Kd5 58. Re1 Rh1 59. Nf5 Rxe1 60. Ne3+ Rxe3 $19) 0-1 [Event "Schachbundesliga"] [Site "?"] [Date "2018.11.25"] [Round "4"] [White "Schreiner, Peter"] [Black "Rapport, Richard"] [Result "0-1"] [ECO "D94"] [WhiteElo "2463"] [BlackElo "2723"] [Annotator "Karsten Müller"] [SetUp "1"] [FEN "8/8/2R2pkp/1P3p2/4n2P/4b3/6K1/8 b - - 0 48"] [PlyCount "11"] [EventDate "2018.??.??"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] [WhiteClock "1:40:00"] [BlackClock "1:40:00"] {[#]} 48... Nd2 {Löcher im Mattnetz Wenn beide Seiten gefährliche Freibauern haben, entsteht mitunter durch beiderseitige Damenumwandlung die 4.Partiephase. Hier entscheidet in aller Regel die Königssicherheit:} 49. h5+ $2 {Ein fatales Zwischenschach.} ({Nach dem direkten} 49. b6 $1 f4 50. b7 f3+ 51. Kg3 Ba7 52. Ra6 f2 (52... Bb8+ 53. Kf2 Kh5 54. Ra2 Ne4+ 55. Kxf3 f5 56. Ra8 Bc7 57. b8=Q Bxb8 58. Rxb8 Kxh4 59. Kf4 $11) 53. Rxa7 f1=Q 54. b8=Q {hat Schwarz zwar viele Schachs aber keinen Gewinn, z.B.} Qg1+ (54... Ne4+ 55. Kh2 Qf2+ 56. Kh3 $11) (54... Qf3+ 55. Kh2 Qf2+ 56. Kh3 $11) 55. Kh3 Qf1+ 56. Kg3 $11) 49... Kg5 $1 {Der König schließt die Löcher im Mattnetz höchstpersönlich.} ({ Nicht jedoch} 49... Kxh5 $2 50. b6 f4 51. b7 (51. Rxf6 f3+ 52. Rxf3 Bxb6 53. Rh3+ Kg5 54. Rg3+ Kf5 55. Rh3 $11) 51... f3+ 52. Kg3 Ba7 (52... f2 $2 53. b8=Q f1=Q 54. Qe8+ Kg5 55. Qxe3+ Kg6 56. Qe8+ Kg5 57. Rc5+ f5 58. Qe7+ Kh5 59. Qf7+ Kg5 60. Qg7+ Kh5 61. Qg4#) 53. Rxf6 f2 54. Rxf2 Ne4+ 55. Kg2 Nxf2 56. b8=Q Bxb8 57. Kxf2 $11) 50. b6 f4 51. b7 f3+ 52. Kg3 Ba7 53. Ra6 (53. Rc8 f2 54. b8=Q Bxb8+ 55. Kxf2 Bf4 $19) 53... f2 (53... f2 54. Rxa7 f1=Q 55. b8=Q Qg1+ 56. Kh3 Qg4+ 57. Kh2 Nf3+ 58. Kh1 Qg1#) 0-1


Über den Autor