Mads Andersen

Titel: GM
  
ELO: 2601
  
Föderation: DK Dänemark
  
Saison: 2018/19
           
Bitte beachten Sie, dass die Berechnung der Gewinne und Verluste der Spieler nur Näherungswerte darstellen, da sie anhand der ELO der Spieler zu Saisonbeginn berechnet werden und der K-Faktor 10 angenommen wurde.
Verein Liga Punkte Spiele % ELO +/-
SG Solingen 1. Bundesliga O O O 0

Ergebnisse und Gegner

Spieltag Datum Ergebnis Titel Gegner ELO Nat. Verein
1 10.11.2018 1 : 0 GM 2380 DK SG Turm Kiel
2 11.11.2018 1 : 0 GM Thies Heinemann 2515 DE Hamburger SK
3 24.11.2018 1 : 0 IM Patrick Zelbel 2434 DE SV Mülheim Nord
4 25.11.2018 1 : 0 GM 2522 CZ SV Werder Bremen
5 15.12.2018 0.5 : 0.5 GM 2558 DE SV 1930 Hockenheim
6 16.12.2018 1 : 0 IM Dr. Günther Beikert 2408 DE SC Viernheim
7 02.02.2019 0.5 : 0.5 IM Marco Baldauf 2471 DE SF Berlin 1903
9 01.03.2019 0.5 : 0.5 GM 2492 RU Düsseldorfer SK 1914/1925
11 03.03.2019 0.5 : 0.5 GM Gennadi Ginsburg 2418 DE SV 1920 Hofheim
12 23.03.2019 1 : 0 FM Christian Schramm 2371 DE MSA Zugzwang 82
13 24.03.2019 0.5 : 0.5 GM 2453 RS BCA Augsburg
14 06.04.2019 1 : 0 GM Francisco Vallejo Pons 2707 ES OSG Baden-Baden
15 07.04.2019 0.5 : 0.5 GM 2612 Schachfreunde Deizisau

Ergebnisse vergangener Spielzeiten

Saison Verein Liga Brett ELO Gegner-Ø Pkt. % Elo-Perf. ELO +/-
2018/19 SG Solingen 1. Bundesliga 9 2601 2488 10/13 77 2703 +14.6
2017/18 SG Solingen 1. Bundesliga 12 2586 2476 2.5/3 83 2743 +5.4
2016/17 SG Solingen 1. Bundesliga 14 2525 2397 8.5/10 85 2677 +17.4
2015/16 SG Solingen 1. Bundesliga 14 2467 0 O/0 O 0
2014/15 SG Solingen 1. Bundesliga 10 2469 2410 6.5/12 54 2443 -5.1
2013/14 SG Solingen 1. Bundesliga 10 2473 2468 5/11 45 2431 -5.8
2012/13 SG Solingen 1. Bundesliga 12 2461 2381 3.5/6 58 2447 -1.8
2011/12 SG Solingen 1. Bundesliga 12 2398 2380 5.5/8 69 2530 +25.9
2017/18 SG Solingen II 2. Liga West 1 2586 2476 2.5/3 83 2743 +5.4
Gesamt243041.5/63662557+50.6

Bildarchiv

Verwandte Artikel

15. Okt 2016

Am ersten Spieltag der Saison 2016/17 setzten sich in der Mehrzahl die Favoriten durch. Solingen und Baden-Baden gewannen klar, Hockenheim siegte mit Anatoly Karpov locker gegen Hamburg, doch Schwäbisch Hall gab einen Punkt gegen Trier ab. Nominell war Hall aber nur leicht favorisiert. Wir fassen die Höhepunkte an den Spielorten Solingen, Schwäbisch Hall, Hamburg und München zusammen.