Maxime Vachier-Lagrave

Titel: GM
  
ELO: 2789
  
Föderation: FR Frankreich
  
Saison: 2017/18
              
Bitte beachten Sie, dass die Berechnung der Gewinne und Verluste der Spieler nur Näherungswerte darstellen, da sie anhand der ELO der Spieler zu Saisonbeginn berechnet werden und der K-Faktor 10 angenommen wurde.
Verein Liga Punkte Spiele % ELO +/-
OSG Baden-Baden 1. Bundesliga O O O 0

Ergebnisse und Gegner

Spieltag Datum Ergebnis Titel Gegner ELO Nat. Verein
1 21.10.2017 1 : 0 GM Ernesto Inarkiev 2702 RU SK Schwäbisch Hall
2 22.10.2017 0.5 : 0.5 GM 2678 HU Schachfreunde Deizisau
7 03.02.2018 1 : 0 GM 2551 PL SK Norderstedt 1975
8 04.02.2018 0.5 : 0.5 GM Nils Grandelius 2644 SE Hamburger SK
9 24.02.2018 0.5 : 0.5 GM 2728 UA DJK Aufwärts Aachen
10 25.02.2018 0.5 : 0.5 GM Pentala Harikrishna 2743 IN SG Solingen
11 10.03.2018 1 : 0 GM David Navara 2737 CZ SV Mülheim Nord
12 11.03.2018 0.5 : 0.5 GM 2652 UA SV Werder Bremen
13 29.04.2018 1 : 0 GM David W L Howell 2702 EN SV 1930 Hockenheim
14 30.04.2018 1 : 0 GM 2460 HU SG Speyer-Schwegenheim
15 01.05.2018 0.5 : 0.5 GM 2449 DE SV 1920 Hofheim
16 24.05.2018 0.5 : 0.5 GM Markus Ragger 2656 AT

Ergebnisse vergangener Spielzeiten

Saison Verein Liga Brett ELO Gegner-Ø Pkt. % Elo-Perf. ELO +/-
2018/19 OSG Baden-Baden 1. Bundesliga 2 2779 2708 1.5/3 50 2708 -3
2017/18 OSG Baden-Baden 1. Bundesliga 3 2789 2642 8.5/12 71 2809 +1
2016/17 OSG Baden-Baden 1. Bundesliga 2 2819 2575 3.5/4 88 2875 +2.9
2015/16 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 1 2731 0 O/0 O 0
2014/15 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 1 2762 2638 2.5/4 63 2738 -1.8
2013/14 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 1 2758 2666 3/4 75 2866 +4.8
2012/13 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 1 2705 0 O/5 O 0 0
2011/12 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 1 2715 2682 3/6 50 2682 -2.8
2010/11 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 1 2721 2641 2.5/4 63 2741 +0.5
2009/10 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 2 2718 2641 6/11 55 2677 -7
Gesamt262545/73622754+11.8

Bildarchiv

Verwandte Artikel

03. Okt 2019

Als das Feld der 128 Spieler auf 8 heruntergespielt war, stellte sich im Viertelfinale die Frage, ob die Schachbundesliga mit einem oder zwei Akteuren im Halbfinale vertreten sein würde. Während beim Match der Baden-Badener Mannschaftskameraden Maxime Vachier-Lagrave und Vorjahressieger Levon Aronian einer sicher weiterkommen würde (MVL), hatte Hockenheims Nikita Vitiugov mit dem Chinesen Yu Yangyi einen weiteren schweren Brocken aus dem Weg zu räumen.