Jan-Christian Schröder

Titel: GM
  
ELO: 2539
  
Föderation: DE Deutschland
  
Saison: 2017/18
           
Bitte beachten Sie, dass die Berechnung der Gewinne und Verluste der Spieler nur Näherungswerte darstellen, da sie anhand der ELO der Spieler zu Saisonbeginn berechnet werden und der K-Faktor 10 angenommen wurde.
Verein Liga Elo-Ø Gegner Punkte Spiele % Elo-Perf. ELO +/-
SV 1920 Hofheim 1. Bundesliga 2647 7 13 54 2678 +24.6

Ergebnisse und Gegner

Spieltag Datum Ergebnis Titel Gegner ELO Nat. Verein
1 21.10.2017 0.5 : 0.5 GM 2652 UA SV Werder Bremen
2 22.10.2017 0 : 1 GM Daniel Fridman 2640 DE SV Mülheim Nord
3 11.11.2017 0.5 : 0.5 GM 2646 DE Schachfreunde Deizisau
4 12.11.2017 0.5 : 0.5 GM Chao Li 2744 CN SK Schwäbisch Hall
5 09.12.2017 0.5 : 0.5 IM Noel Studer 2493 CH FC Bayern München
6 10.12.2017 1 : 0 GM 2505 DE MSA Zugzwang 82
7 03.02.2018 0.5 : 0.5 GM 2644 PL SF Berlin 1903
8 04.02.2018 0 : 1 GM Pavel Eljanov 2734 UA USV TU Dresden
11 10.03.2018 0.5 : 0.5 GM Robin Van Kampen 2643 NL SG Solingen
12 11.03.2018 1 : 0 GM 2616 RO DJK Aufwärts Aachen
13 29.04.2018 1 : 0 GM 2582 LV SG Speyer-Schwegenheim
14 30.04.2018 0.5 : 0.5 GM Evgeny Tomashevsky 2710 RU SV 1930 Hockenheim
15 01.05.2018 0.5 : 0.5 GM Levon Aronian 2799 AM OSG Baden-Baden

Ergebnisse vergangener Spielzeiten

Saison Verein Liga Brett ELO Gegner-Ø Pkt. % Elo-Perf. ELO +/-
2018/19 SV 1920 Hofheim 1. Bundesliga 2 2573 2623 4/10 40 2543 -2.8
2017/18 SV 1920 Hofheim 1. Bundesliga 2 2539 2647 7/13 54 2678 +24.6
2016/17 SV 1920 Hofheim 2. Liga West 2 2523 2421 4/8 50 2421 -11.4
Gesamt258115/31482568+10.4

Bildarchiv

Verwandte Artikel

24. Aug 2019

97 Jahre alt sind die fünf Neuzugänge der Schachfreunde Berlin – zusammen. Die Fluktuation in ihrem Kader haben die Berliner genutzt, um ihr alles andere als alte Team noch einmal gezielt zu verjüngen. Unter anderem Alexei Sarana aus Moskau, Nummer sechs der Junioren-Weltrangliste, ist jetzt ein Berliner. Die Truppe hat Perspektive, gleichwohl sprechen die Zahlen eine nüchterne Sprache: Mit einem Eloschnitt von knapp 2.600 sind die Berliner nominell die Nummer neun einer bärenstarken Liga.