Ein Großmeister gibt sich die Ehre

Erstellt am: 23.09.2016

2016 war ein tolles Jahr für Matthias Blübaum. Der junge Großmeister, der in der Bundesliga für Werder Bremen spielt, gewann das GRENKE Chess Open, das Xtracon Chess Open in Helsingor und zeigte eine starke Leistung für Deutschland bei der Olympiade in Baku. Anlässlich einer Simultanvorstellung sprach das Westfalen-Blatt mit dem deutschen Nationalspieler über seine Zukunft.

Ans Kochen muss sich Matthias Blübaum noch gewöhnen. »Das mache ich selten«, gibt er lachend zu. Seit einem Jahr wohnt der 19-Jährige allein, studiert in Bielefeld Mathematik und Physik. Und frönt erfolgreich seiner Leidenschaft: Schach. Für den jungen Großmeister stellt sich nun die Frage: Profi werden oder nicht?

Lesen Sie den kompletten Artikel auf der Webseite des Westfallen-Blatts



Über den Autor

Bild des Benutzers Georgios Souleidis

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH, SPIEGEL ONLINE oder die Deutsche Presse-Agentur. Falls er mal nicht schreibt oder Training gibt, versucht er aktiv am Brett zu beweisen, dass 1. e2-e4 der beste Eröffnungszug ist.