Am kommenden Wochenende: Pfleger und Hort live in München und Rosenheim

Erstellt am: 22.11.2016

Wenn man die Spieler meiner Generation nach ihren (Schach-)Erinnerungen der Jugendzeit fragt, erhält man von den meisten früher oder später zwei Namen genannt: Helmut Pfleger und Vlastimil Hort. Diese beiden prägten mit ihren ausgezeichneten TV-Formaten wie "Schach dem Großmeister" oder dem hervorragenden "TV World Cup" das Bild des königlichen Spiels nachhaltig positiv, und ich bin mir sicher, dass der Schach-Boom im Deutschland der späten 70er- und frühen 80er-Jahre zu einem nicht unerhelblichen Teil auch ihr Verdienst war.

Am kommenden Wochenende sind beide Legenden mal wieder im Einsatz, allerdings an verschiedenen Orten: Während Helmut Pfleger zusammen mit Stuart Conquest den Beautiful Minds - Krulich Cup in München modieriert, greift Vlastimil Hort im 60km entfernten Bad Aibling zum Mikrofon, um gemeinsam mit dem Journalisten Dr. Wolfgang Habermeyer das B&O Schach960 - Festival zu moderieren. Beide Turniere sind auf ihre Weise etwas ganz Besonderes:

Starkes Format, schillerndes Feld: Der Beautiful Minds Krulich Cup in München

In München hat der Sponsor der MSA Zugzwang, Roman Krulich, ein starkes und v.a. sehr facettenreiches Feld bestehend aus 5 weiblichen und 7 männlichen Weltklassespielern zu einem geschlossenen Schnellschachturnier an die Bretter gerufen. Prominenteste Teilnehmer sind hierbei der ehemalige WM-Herausforderer von Garry Kasparov, GM Nigel Short, und die beiden Ex-Weltmeisterinnen Antoaneta Stefanova aus Bulgarien und Mariya Muzychuk aus der Ukraine. Darüber hinaus stehen mit Michael Bezold, Stefan Kindermann, Gerald Hertneck und Stefan Bromberger vier Lokalmatadoren am Start. Das Turnier findet verkehrsgünstig direkt am Münchner Hauptbahnhof im Hotel Eden Wolff statt und wird auch live mit Video auf Chess24 übertragen, der Eintritt ist frei. Beginn ist am 26. und 27.11. jeweils um 11 Uhr.

Weitere Informationen auf der Turnierseite


Vlastimil live auf Schachbundesliga.de

Wer dagegen eher ungewöhnliche Formate mag oder selbst mitspielen möchte, dem kann das B&O Schach960-Festival in Bad Aibling (bei Rosenheim) empfohlen werden. Dieses Turnier dürfte das seit langem am besten dotierte Schnellturnier in dieser einst von Bobby Fischer propagierten Variante des Schachspiels sein, bei der die Grundstellung der Figuren aus 960 möglichen Positionen ausgelost wird. Der Preisfond beläuft sich auf stattliche 6.200 Euro (1. Preis € 1.000) und es gibt zahlreiche Ratingpreise in insgesamt 7(!) verschiedenen Kategorien. Auch hier gibt es einen Livestream, der von Vlastimil Hort und dem Journalisten Dr. Wolfgang Habermeyer moderiert wird - das allein ist schon mehr als Grund genug, einmal reinzuschauen oder gar selbst mitzuspielen. Das Turnier beginnt am Freitag, den 25.11. um 15 Uhr (Start 1. Runde, Meldeschluss ca. 14:00 Uhr) und endet am Sonntag um ca. 15:45 Uhr. Spielort und auch eine hervorragende Adresse für die Übernachtung ist das B&O Parkhotel in Bad Aibling; für Teilnehmer des Turniers gibt es Sonderkonditionen.

Die Partien und den Videostream mit Vlastimil himself können Sie ab Freitag, 15 Uhr (Samstag und Sonntag dann ab 9 Uhr) auf unserer neu eingerichteten Liveturniere-Seite verfolgen. Der Partienviewer ist etwas rustikal, aber leider hinkt die Unterstützung für Chess960-PGNs den Möglichkeiten aktuell noch etwas hinterher, doch die Veranstalter sind zuversichtlich, diese spannende Schachvariante in Deutschland populärer machen zu können, so dass auch die Technik bald nachzieht. Wer es etwas moderner mag und über einen PlayChess-Account verfügt, kann die Partien auch auf dem ChessBase-Server unter "Spezialschach" im Raum "Schach 960" live verfolgen und den Videostream über Youtube ansehen. Die Links zu den Livevideos sind:

Ausschreibung, Anfahrt, Buchungsmöglichkeiten und weitere Informationen auf der Turnierseite



Über den Autor

Bild des Benutzers Marc Lang
Marc Lang

Marc Lang ist selbstständiger Programmierer aus dem schwäbisch-bayerischen Günzburg. Er ist bekannt für seine Blindschachveranstaltungen und hielt bis Dezember 2016 den Weltrekord im Blindsimultan gegen 46 Gegner, aufgestellt 2011 in Sontheim/Brenz. Wenn Sie Fehler auf dieser Webseite finden, stammen sie zu 90% von ihm.

Sie erreichen Marc Lang unter:
Tel.: +49 (0) 73 25 - 951 87 87
E-Mail: marc.lang@gobsy.de
Internet: https://gobsy.de