Weisheiten im Endspiel

Erstellt am: 04.05.2017

Großmeister Karsten Müller präsentiert in seiner Kolumne sechs lehrreiche Endspiele von der zentralen Endrunde in Berlin. Zum Abschluss der Saison 2016/17 spielen zwei schöne Königsmärsche eine Hauptrolle.

Zuerst zeigen wir ihnen die Beispiele mit Diagrammen, so dass sie zuerst darüber nachdenken können, wie es weitergegangen sein könnte. Am Ende des Artikels besteht die Möglichkeit die Beispele mit den Analysen von Karsten Müller nachzuspielen.

Der Durchbruch

Lindgren,Philip (2420) - Zysk,Robert (2385)
SBL 2016/17, 29.04.2017

Stellung nach 44.Kg4:

Ungleichfarbige Läuferendspiele haben eine hohe Remistendenz, aber im vorliegenden Fall ist der weiße König zu weit weg. Wie setzte Schwarz fort?

Turmopfer mit Hindernissen

Horvath,Adam1 (2498) - Aronian,Levon (2795)
SBL 2016/17, 29.04.2017


Stellung nach 50...Kb2:

Turmendspiele haben eine hohe Remisbreite, aber für Bauernwettrennen gilt das nur bedingt. Wie kann sich Weiß retten?

Der König im Käfig

Hoffmann,Paul (2372) - Raykhman,Alexander (2412)
SBL 2016/17, 29.04.2017

Stellung nach 38.Ta4:

Der König ist im Endspiel eine starke Figur. Wenn er nicht eingreifen kann, kann mitunter selbst eine große materielle Überlegenheit nicht verwertet werden. Wie konnte sich Schwarz retten?

Freibauer außer Kontrolle

Walter,Stefan (2406) - Moehn,Hans (2386)
SBL 2016/17, 30.04.2017

Stellung nach 51...e3:

Im Endspiel sind weit vorgerückte Freibauern in der Regel eine große Macht. Weiß muss daher genau agieren, um den e-Freibauern zu kontrollieren. Wie sollte er fortsetzen?

Königsmarsch nach h2 - Teil 1

Buckels,Valentin (2250) - Nielsen,Peter Heine (2645)
SBL 2016/17, 01.05.2017

Stellung nach 48...Df7:

Im Endspiel kann der König im Gegendsatz zum Mittelspiel oft selbst aktiv eingreifen. Wie sollte Weiß fortsetzen?

Königsmarsch nach h2 - Teil 2

Commercon,Simon (2266) - L'Ami,Erwin (2611)
SBL 2016/17, 01.05.2017

Stellung nach 41.Db5:

Im vorliegenden Fall profitiert Schwarz davon, dass der Bauer a2 rückständig ist und Weiß somit in aller Regel nicht in Bauernendspiele abwickeln kann. Daher hat er der schwarzen Invasion am Königsflügel gegen die Schwächen e2 und h2 auf lange Sicht nichts entgegenzusetzen. Wie setzte Schwarz fort?

Karsten Müller | Foto: Georgios Souleidis
Karsten Müller | Foto: Georgios Souleidis
Partie(n) zum Nachspielen: 
[Event "SBL 2016/17"] [Site "?"] [Date "2017.04.29"] [Round "?"] [White "Lindgren, Philip"] [Black "Zysk, Robert"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2420"] [BlackElo "2385"] [SetUp "1"] [FEN "8/p4p2/1p1b2p1/3P2P1/P2k1K2/8/8/3B4 w - - 0 44"] [PlyCount "17"] [EventDate "2017.??.??"] [SourceDate "2016.11.12"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {[#]} {Stellung nach} 44. Kg4 {Der Durchbruch Ungleichfarbige Läuferendspiele haben eine hohe Remistendenz, aber im vorliegenden Fall ist der weiße König zu weit weg:} a6 $1 (44... Kxd5 $2 45. Bb3+ Kc5 46. Bxf7 Kb4 47. Be8 $11) 45. Kf3 ({Auf} 45. Be2 {folgt der thematische Durchbruch} b5 $1 46. axb5 a5 { und der a-Bauer kostet den weißen Läufer, während der schwarze alles auf der Diagonale b8-h2 im Griff hat, z.B.} 47. Bd1 (47. b6 a4 48. Bd1 a3 49. Bb3 Kc3 50. Ba2 Kb2 51. Bc4 a2 52. Bxa2 Kxa2 53. Kf3 Kb3 54. Ke4 Kc4 $19) 47... Kc4 48. Kf3 Kxb5 49. Ke4 a4 50. Kd4 Kb4 51. Be2 a3 52. Bc4 Bf4 53. d6 Bxd6 54. Bxf7 Bf4 55. Kd3 Bxg5 56. Kc2 Bf6 $1 57. Kb1 g5 $19 {[%csl Gb3,Gc3,Gd3,Ge3,Gf3]}) 45... b5 (45... Kc3 46. Be2 (46. Ke4 b5 47. axb5 axb5 $19) 46... b5 47. axb5 a5 48. Bd1 Kb4 49. Ke4 Kxb5 50. Kd4 Kb4 51. Be2 Bc5+ 52. Kd3 Be7 $19) 46. axb5 ( 46. a5 Kxd5 47. Bb3+ Ke5 48. Bxf7 Kf5 $19) 46... axb5 ({Nun wäre} 46... a5 $2 {nicht ausreichend:} 47. b6 Kc3 48. b7 Kb4 49. Ke4 a4 50. Kd3 a3 51. Kc2 $11) 47. Bc2 Kc3 48. Bb1 b4 49. Ke3 b3 50. Bd3 Kb2 51. Bc4 ({Das Gegenspiel mittels } 51. Kd4 {ist nicht schnell genug:} Kc1 52. Kc4 b2 53. Kb5 b1=Q+ 54. Bxb1 Kxb1 55. Kc6 Bf4 $19) 51... Kc2 52. Bxb3+ 0-1 [Event "SBL 2016/17"] [Site "?"] [Date "2017.04.29"] [Round "?"] [White "Horvath, Adam1"] [Black "Aronian, Levon"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2498"] [BlackElo "2795"] [SetUp "1"] [FEN "8/8/8/r7/7P/1k6/p4KP1/R7 b - - 0 50"] [PlyCount "3"] [EventDate "2017.??.??"] [SourceDate "2016.11.12"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {[#]} {Stellung nach} 50... Kb2 {Turmopfer mit Hindernissen Turmendspiele haben eine hohe Remisbreite, aber für Bauernwettrennen gilt das nur bedingt:} 51. Rh1 $2 {Nun kann der weiße Turm sich gar nicht mehr gegen den a-Bauern opfern. Die Faustregel, dass der Turm hinter den Freibauern gehört, führt in der Praxis zu vielen Fehlern.} (51. Re1 {ist angesagt:} Rc5 (51... a1=Q 52. Rxa1 Rxa1 (52... Kxa1 53. Kf3 Kb2 54. Kg4 Kc3 55. h5 Kd4 56. h6 Ke5 57. h7 Ra8 58. Kg5 $11) 53. h5 Kc3 (53... Ra4 54. Kf3 Kc3 55. g4 Kd4 56. Kf4 Kd5+ 57. Kf5 Kd6 58. h6 Ke7 59. h7 Ra8 60. Kg6 $11) 54. Ke3 $1 Kc4 55. Ke4 Kc5 56. Ke5 Kc6 57. Ke6 Re1+ 58. Kf7 Rh1 59. g4 Kd7 60. Kg7 Ke7 61. h6 Rg1 62. h7 Rxg4+ 63. Kh8 $11) (51... Rf5+ 52. Kg3 $11) 52. Kf3 {Der König muss aus dem Weg gehen.} (52. g4 $2 Rc1 53. Re2+ Rc2 $19) 52... Rc1 {Nun hält das typische} 53. Re2+ Rc2 54. Re1 {remis:} a1=Q 55. Rxa1 Kxa1 56. h5 $11) (51. Rxa2+ $2 Rxa2 52. h5 Kc3+ 53. Ke3 Kc4 $1 (53... Rxg2 $2 54. Kf4 Kd4 55. Kf5 Kd5 56. h6 Rh2 57. Kg6 Ke6 58. Kg7 $1 $11) 54. Ke4 (54. g4 Kd5 55. Kf4 Ke6 56. Kg5 Kf7 $19) 54... Kc5 55. h6 Ra6 56. Kf5 Rxh6 57. g4 Kd6 58. g5 Rh1 $19) 51... Rc5 $1 {[%cal Gc5c1] und Weiß gab auf, weil gegen ...Tc1 kein Kraut gewachsen ist.} (51... Rc5 $1 52. h5 (52. Re1 Rc1 53. Re2+ Rc2 $19) 52... Rc1 ({Nicht jedoch} 52... Rxh5 $2 53. Rxh5 a1=Q 54. Rh3 $11 {[%csl Gf3,Gh3] und Weiß hat eine uneinnehmbare Festung eingenommen.}) 53. Rxc1 Kxc1 54. h6 a1=Q $19) (51... a1=Q $2 52. Rxa1 Rxa1 53. h5 Kc3 54. Ke3 $1 $11) 0-1 [Event "SBL 2016/17"] [Site "?"] [Date "2017.04.29"] [Round "?"] [White "Hoffmann, Paul"] [Black "Raykhman, Alexander"] [Result "1/2-1/2"] [WhiteElo "2372"] [BlackElo "2412"] [SetUp "1"] [FEN "8/5pk1/6pp/8/3bp3/R4pPP/5P2/6K1 w - - 0 38"] [PlyCount "8"] [EventDate "2017.??.??"] [SourceDate "2016.11.12"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {[#]} {Stellung nach} 38. Ra4 {Der König im Käfig Der König ist im Endspiel eine starke Figur. Wenn er nicht eingreifen kann, kann mitunter selbst eine große materielle Überlegenheit nicht verwertet werden:} e3 $3 {Eine studienartige Rettung.} (38... Bf6 $2 39. Rxe4 Bg5 40. Rd4 $18 {[%cal Gd4d3, Gd3f3]}) 39. Rxd4 (39. fxe3 Bxe3+ 40. Kf1 f5 41. Ra3 f4 $11) 39... e2 40. Re4 f5 41. Re3 g5 ({Nach} 41... g5 42. g4 f4 43. Re4 $11 {[%csl Gf6,Gf7,Gf8,Gg1, Gg6,Gg7,Gg8,Gh1,Gh2,Gh7,Gh8] sind sogar beide König in einem Käfig eingesperrt. Beide können noch den h-Bauernhebel versuchen, aber Schwarz bringt sich dadurch höchstens selbst in Gefahr und weißes h3-h4 kann einfach ignoriert werden.}) 1/2-1/2 [Event "SBL 2016/17"] [Site "?"] [Date "2017.04.30"] [Round "?"] [White "Walter, Stefan"] [Black "Moehn, Hans"] [Result "1/2-1/2"] [WhiteElo "2406"] [BlackElo "2386"] [SetUp "1"] [FEN "8/8/8/1n1kN3/4pPPP/8/R5K1/1r6 b - - 0 51"] [PlyCount "17"] [EventDate "2017.??.??"] [SourceDate "2016.11.12"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] {[#]} {Stellung nach} 51... e3 {Freibauer außer Kontrolle Im Endspiel sind weit vorgerückte Freibauern in der Rgele eine große Macht. Weiß muss daher genau agieren, um den e-Freibauern zu kontrollieren:} 52. h5 $2 {Danach ist das schwarze Gegenspiel stets schnell genug.} ({Es musste mit} 52. Nf3 $1 { verlangsamt werden, z.B.} Nc3 (52... Nd4 53. Ra5+ Ke4 54. Ra4 e2 55. Rxd4+ Ke3 56. Rd8 Kxf4 57. g5 Rf1 58. Rf8+ Kg4 59. Re8 Rxf3 60. Re4+ Rf4 61. Rxf4+ Kxf4 62. Kf2 $18) (52... Ke4 53. Ra4+ Kd3 54. g5 Rb2+ 55. Kg3 Nc3 56. Ra3 e2 57. g6 Kc2 58. Rxc3+ Kxc3 59. g7 Rb8 60. h5 $18) 53. Rc2 Ne4 (53... e2 54. Rxc3 Rf1 55. Re3 Rxf3 56. Kxf3 $18) 54. g5 Ke6 55. Nd4+ Kd5 56. Ne2 $18) 52... Nd4 $1 { Die richtige Springerroute.} (52... Nc3 $2 53. Rc2 e2 54. Nf3 Kc4 55. h6 Kd3 56. Rxc3+ Kxc3 57. h7 Rb8 58. g5 $18) 53. Nf3 (53. h6 e2 54. Nd3 Ke4 55. h7 Rb8 56. Ne1 Kxf4 57. Ra7 Rh8 $11) 53... e2 54. Ra5+ Ke4 55. Ra4 {Die Alternativen helfen auch nicht:} (55. Re5+ Kxf4 56. Nxd4 e1=Q (56... Kxe5 57. Nxe2 Kf6 $11) 57. Rxe1 Rxe1 $11) (55. Nxd4 Rg1+ 56. Kh3 Rh1+ 57. Kg2 Rg1+ $11) 55... Ke3 ({ Die Unterverwandlung} 55... e1=N+ $6 {ist keine praktische Wahl, hält aber auch:} 56. Nxe1 Rxe1 57. Kg3 (57. h6 Kxf4 58. Rxd4+ Kg5 $11) 57... Rg1+ 58. Kh4 Kf3 59. Rxd4 Rxg4+ 60. Kh3 Rg3+ 61. Kh2 Rg2+ 62. Kh1 Rg4 63. Rd3+ Kf2 64. Rd2+ (64. Rh3 Rg1+ $11) 64... Kf3 65. Rh2 Kxf4 $11) (55... e1=Q $2 56. Rxd4+ Ke3 57. Nxe1 Kxd4 58. h6 Rxe1 59. h7 Re8 60. g5 $18 {[%cal Gg5g7]}) 56. Rxd4 (56. Nxd4 {scheitert an den Turmschachs} Rg1+ (56... e1=Q $2 57. Nc2+ $18) 57. Kh2 Rh1+ 58. Kg2 Rg1+ 59. Kh2 ({Allerdings ist auch} 59. Kxg1 {spielbar und remis, z.B.} e1=Q+ 60. Kg2 Qf2+ 61. Kh3 Qf1+ 62. Kh4 Qf2+ 63. Kg5 Qxf4+ 64. Kh4 $11)) 56... Rf1 $1 {Der mächtige e-Freibauer muss natürlich erhalten bleiben, denn} ( 56... e1=Q $4 {scheitert an} 57. Nxe1 Kxd4 58. h6 Rxe1 59. h7 Re8 60. g5 $18 { [%cal Gg5g7]}) 57. Rd8 Rf2+ 58. Kg1 Rf1+ (58... Rxf3 {ist ebenfalls spielbar, z.B.} 59. Re8+ Kd2 60. h6 (60. Rxe2+ Kxe2 61. Kg2 Rxf4 62. Kg3 Ke3 63. h6 Ke4 64. Kh4 Ke5 65. h7 Rf8 66. Kg5 $11) 60... Re3 61. Rd8+ Rd3 62. Re8 Re3 63. Rd8+ $11) 59. Kg2 Rf2+ 1/2-1/2 [Event "SBL 2016/17"] [Site "?"] [Date "2017.05.01"] [Round "?"] [White "Buckels, Valentin"] [Black "Nielsen, Peter Heine"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2250"] [BlackElo "2645"] [SetUp "1"] [FEN "Q7/3q2p1/4p2p/1p1p1p2/2nP1P1k/3BP3/P4P1P/5K2 b - - 0 48"] [PlyCount "17"] [EventDate "2017.??.??"] [SourceDate "2016.11.12"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] [WhiteClock "0:04:49"] [BlackClock "0:15:26"] {[#]} {Stellung nach} 48... Qf7 {Königsmarsch nach h2 - Teil 1 Im Endspiel kann der König im Gegendsatz zum Mittelspiel oft selbst aktiv eingreifen:} 49. Bxc4 $2 {Danach wird der schwarze c-Freibauer den Tag entscheiden.} ({Nach} 49. Qd8+ Kh3 50. Ke1 $11 {kann sich Weiß dagegen laut Computer behaupten.}) 49... bxc4 {Im Damenendspiel ist der gefährlichste Freibauer ein sehr straker Trumph und der schwarze wird im folgenden alle Wettrennen gewinnen.} 50. Ke2 ({ Eine Computervariante nach} 50. Qa3 {lautet:} Qh5 51. e4 Qd1+ 52. Kg2 Qd3 53. Qe7+ (53. Qxd3 cxd3 54. Kf1 dxe4 55. a4 Kg4 56. a5 Kf3 57. Ke1 d2+ 58. Kxd2 Kxf2 59. a6 e3+ $19) 53... g5 54. Qxe6 Qh3+ 55. Kg1 Qg4+ 56. Kf1 Qd1+ 57. Kg2 c3 58. h3 dxe4 59. Kh2 (59. Qxh6+ Qh5 $19) 59... Qh5 60. d5 c2 61. Qc6 gxf4 62. Qxc2 Qf3 63. Qc5 Qxh3+ 64. Kg1 Qg4+ 65. Kh2 Qh5 66. Kg2 Kg4 67. Qc3 f3+ 68. Kg1 Qg5 $19) (50. Qa4 Qh5 51. Qc2 Qf3 52. a4 Kh3 $19) 50... Qh5+ 51. Ke1 (51. f3 Qg6 52. Kf2 Kh3 $19) 51... Qg4 52. Qd8+ Kh3 {Der König dringt entscheidend ein.} 53. Qe7 ({Nach} 53. Qc7 Kg2 54. a4 {kann sich der König sogar mitten in der weißen Stellung verstecken:} Kf3 55. a5 Qg1+ 56. Kd2 Qxf2+ 57. Kc3 Qxe3+ 58. Kb4 Qd2+ 59. Kb5 c3 $19) 53... c3 54. Qa3 Qg1+ 55. Ke2 c2 56. e4+ Kxh2 ( 56... Kxh2 57. Kd2 Qd1+ 58. Kc3 c1=Q+ $19) 0-1 [Event "SBL 2016/17"] [Site "?"] [Date "2017.05.01"] [Round "?"] [White "Commercon, Simon"] [Black "L'Ami, Erwin"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2266"] [BlackElo "2611"] [SetUp "1"] [FEN "4Q3/8/3q2pp/3p1p1k/1p6/1P3P2/P3P2P/5K2 w - - 0 41"] [PlyCount "18"] [EventDate "2017.??.??"] [SourceDate "2016.11.12"] [SourceVersionDate "2016.11.12"] [WhiteClock "0:24:26"] [BlackClock "0:37:44"] {[#]} {Stellung nach} 41. Qb5 {Königsmarsch nach h2 - Teil 2 Im vorliegenden Fall profitiert Schwarz davon, dass der Bauer a2 rückständig ist und Weiß somit in aller Regel nicht in Bauernendspiele abwickeln kann. Daher hat er der schwarzen Invasion am Königsflügel gegen die Schwächen e2 und h2 auf lange Sicht nichts entgegenzusetzen:} Kh4 $1 ({Das sofortige} 41... Qxh2 $2 {wäre dagegen überhastet, z.B.} 42. Qxb4 g5 43. Qd4 g4 44. Qxd5 Kh4 45. fxg4 fxg4 46. Qd8+ $11) 42. Kg2 d4 43. Qe8 (43. Qd3 Qf4 44. Qd1 Qe3 45. Qe1+ Kh5 46. Qd1 g5 $19) (43. Qc4 Qe5 $19) 43... Qf6 44. Qb8 (44. Qd7 Qg5+ 45. Kf1 Qc1+ 46. Kg2 Qe3 47. Kf1 Kh3 48. Qd6 Qc1+ 49. Kf2 Qg5 50. Qxd4 Kxh2 $19) 44... Qg5+ 45. Kf1 (45. Kh1 $6 Kh3 $19) ({Das Bauernendspiel nach} 45. Qg3+ $6 Qxg3+ 46. hxg3+ Kg5 {ist verloren, weil die weiße Mehrheit am Damenflügel nicht mobilisierbar ist, z.B.} 47. Kh3 Kf6 48. Kh4 g5+ 49. Kh5 Kg7 50. f4 g4 51. e4 dxe3 $19) 45... Kh3 46. Qxb4 ({Nach} 46. Qd6 f4 47. Qxb4 (47. Qxd4 Kxh2 48. Qf2+ Kh1 $19) 47... d3 48. exd3 Qg2+ 49. Ke1 Qxf3 {entscheidet der schwarze f-Freibauer den Tag, z. B.} 50. Qd4 g5 51. b4 Qh1+ 52. Kd2 f3 53. b5 Qxh2+ 54. Kc3 f2 $19) 46... Kxh2 47. Qd6+ (47. Qxd4 Qc1+ 48. Kf2 Qg1#) 47... Kh1 48. Qxd4 Qc1+ 49. Kf2 Qg1# 0-1

Dr. Karsten Müller ist ein bekannter Schachbuch-Autor und Kolumnist. Für die Webseite der SBL präsentiert er nach jedem Bundesliga-Wochenende lehrreiche Endspiele.



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. In grauer Vorzeit bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.