Weihnachtsrätsel 2016/17 - 31.12.

Erstellt am: 31.12.2016

Rätsel Nr. 6 unseres Wettbewerbs ist ein sehr humorvolles Problem: Weiß beginnt und zieht so, dass die Partie auf alle Fälle in zwei Zügen (also entweder nach dem 2. weißen oder dem 2. schwarzen Zug) beendet ist.

Weiß am Zug beendet die Partie in zwei Zügen

Wenn Sie dieses Problem lösen, werden Sie feststellen, dass es sehr gehaltvoll ist, denn je nach der schwarzen Antwort bedeutet "beenden" etwas anderes...

Der Lösungsbuchstabe ist der Feldbuchstabe des ersten weißen Zuges, im Alphabet um eins "nach links" verschoben. Würde Weiß z.B. mit 1.Kc4 beginnen, wäre der gesuchte Letter demnach ein C - 1 = B.

Mit der Lösung wird ein Buchstabe ermittelt, den es für das Lösungswort zu notieren gilt. Dieser Buchstabe kommt irgendwo im Lösungswort vor, d.h. selbst wenn Sie am Ende alle Buchstaben zusammen haben, müssen Sie noch ein wenig basteln :-). Groß- und Kleinschreibung spielen keine Rolle. Das Lösungswort hat insgesamt 12 Buchstaben und kommt (natürlich) aus dem Bereich Schach.

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir ein von den Teilnehmern des Grand Chess Tour Turniers in Leuven 2016 signiertes Schachbrett mit Figuren (u.a. mit den Unterschriften von Carlsen, Aronian, So, Nakamura usw.).

Bitte schicken Sie das (hoffentlich korrekte) Lösungswort bis spätestens 13. Januar 2016 an weihnachten@schachbundesliga.de. Die Lösungen und der Gewinner werden dann am 14. Januar bekannt gegeben.



Über den Autor

Marc Lang

Marc Lang ist selbstständiger Programmierer aus dem schwäbisch-bayerischen Günzburg. Er ist bekannt für seine Blindschachveranstaltungen und hielt bis Dezember 2016 den Weltrekord im Blindsimultan gegen 46 Gegner, aufgestellt 2011 in Sontheim/Brenz. Wenn Sie Fehler auf dieser Webseite finden, stammen sie zu 90% von ihm.

Sie erreichen Marc Lang unter:
Tel.: +49 (0) 73 25 - 951 87 87
E-Mail: marc.lang@gobsy.de
Internet: http://gobsy.de