Leon Mons

Titel: IM
  
ELO: 2483
  
Föderation: DE Deutschland
  
Saison: 2017/18
           
Verein Liga Elo-Ø Gegner Punkte Spiele % Elo-Perf. ELO +/-
MSA Zugzwang 82 1. Bundesliga 2661 2 4 50 2661 +9.4

Ergebnisse und Gegner

Spieltag Datum Ergebnis Gegner Nat. Verein Titel ELO
1 21.10.2017 0.5 : 0.5 Markus Ragger AT SG Solingen GM 2656
2 22.10.2017 0.5 : 0.5 Eduardo Iturrizaga Bonelli VE DJK Aufwärts Aachen GM 2662
3 11.11.2017 0.5 : 0.5 Radoslaw Wojtaszek PL OSG Baden-Baden GM 2745
4 12.11.2017 0.5 : 0.5 Arturs Neiksans LV SG Speyer-Schwegenheim GM 2582

Ergebnisse vergangener Spielzeiten

Saison Verein Liga Brett ELO Gegner-Ø Pkt. % Elo-Perf. ELO +/-
2016/17 MSA Zugzwang 82 1. Bundesliga 3 2461 2566 4.5/11 41 2526 +9.7
2015/16 SC Hansa Dortmund 1. Bundesliga 9 2464 2575 5/13 38 2483 +5.1
2014/15 SC Eppingen 1. Bundesliga 10 2464 2475 4/9 44 2430 -3.6
2012/13 SC Forchheim 1. Bundesliga 3 2339 2582 6.5/13 50 2582 +78.5
Gesamt255520/46432511+89.7

Bildarchiv

Verwandte Artikel

18. Okt 2016

Münchner fahren nach fünfeinhalb Stunden die Punkte ein
Zugzwang unterliegt bei Bundesliga-Debüt gegen Speyer 3,5:4,5

Von Hartmut Metz

Nach einem Marathon über 332 Minuten besitzen die Münchner den längeren Atem. 3:2 hieß es seit mehr als einer Stunde für die SG Speyer-Schwegenheim – doch dann werden die Anhänger des FC Bayern immer aufgeregter. An allen drei verbliebenen Brettern fallen die feindlichen Könige. Großmeister Christian Gabriel sorgt für den Ausgleich, einige Sekunden später bringt Peter Meister den Gastgeber in Führung, ehe Valentin Dragnev wenig später nicht nur ein Remis zum knappen Mannschaftssieg beisteuert, sondern auf 5:3 erhöht.

10. Aug 2016

Léon Mons erlernte das Schachspiel von seinem Vater. Trotz seiner Jugend ist Leon bereits ein erfahrener Bundesligaspieler. Mit dem SC Forchheim schnupperte Léon in der Saison 2012 / 2013 erstmals Bundesligaluft. Dabei überzeugte er direkt mit persönlichen Erfolgen und erzielte seine erste GM-Norm. Seine nächsten Vereine waren dann der SC Eppingen und Hansa Dortmund.

24. Apr 2016

Die SG Solingen gewinnt durch ein 5:3 gegen den SV Griesheim die deutsche Meisterschaft 2015/16. Nach einem dramatischen Kampfverlauf sicherten die Holländer Jan Smeets und Robin van Kampen durch ihre Siege den Klingenstädtern den 12. Titel der Vereinsgeschichte. Gleichzeitig beendete Solingen die 10-jährige Dominanz der OSG Baden-Baden in der SBL. Baden-Baden landete auf Platz zwei, Werder Bremen auf Platz drei. Griesheim, München und Norderstedt müssen nach jetzigem Stand der Dinge den Gang in die zweiten Ligen antreten. Wir fassen die Höhepunkte des Saisonfinales an den Spielorten Solingen, Mülheim, Bremen und Meißen zusammen.