Schachbundesliga führt Videobeweis ein

Erstellt am: 31.10.2017
Ein Blickfang: Die Videoleinwand im Turniersaal für die Zuschauer

Die Spatzen pfiffen es von den Dächern und der Postillon gab es jetzt bekannt: In Zukunft entscheidet der Videobeweis über strittige Szenen in der Schachbundesliga.

Berlin (dpo) - Bald gehören Fehlentscheidungen auch im Schachsport der Vergangenheit an: Der Deutsche Schachbund (DSB) hat heute den Videobeweis für die höchste Spielklasse im Schach eingeführt. Bei Bundesligapartien soll künftig ein Videoassistent zur Klärung strittiger Szenen bereitstehen.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf Der Postillon



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. In grauer Vorzeit bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.