Schachgeschichten (11) - Kaffee...schwarz!

Erstellt am: 29.09.2015

Die Schachgeschichte von Frank Zeller rückte mir in Erinnerung, dass auch ich einmal eine unvergessliche Partie gegen Viktor Kortschnoi spielen durfte. Der Großmeister gab anlässlich der zentralen Auftaktrunde der Bundesliga 2011/2012 in Mülheim eine Simultanvorstellung.

Korschnoi kam an diesem Tag etwas früher als erwartet in den Turniersaal. Der alte Mann sah erschöpft aus und so fragte ich ihn nach der Begrüßung, ob ich irgendwas für ihn tun könnte. Kortschnoi sah mich an und sagte nur knapp: „Einen Kaffee – schwarz!“.

Ich renne also los und besorge das gewünschte Getränk beim Catering. Nach ein paar Minuten komme ich zurück und stelle ihm den dampfenden Kaffee unter die Nase. Er schaut zunächst auf die Tasse und dann vorwurfsvoll auf mich: „Und wo ist der Zucker?“.

Nunja, so sind’s halt, die Prinzen! Für die Partie selbst hatte ich eine Variante vorbereitet, die den Meister sichtlich überrascht hat. Jedenfalls ließ er sich damals an meinem Brett besonders viel Zeit. Dann gab’s allerdings noch eine besondern Vorfall, aber sehen Sie selbst!

PGN Download: 
Partie(n) zum Nachspielen: 
[Event "Bundesliga 2011/2012, zentraler Auftakt"]
[Site "Mülheim an der Ruhr"]
[Date "2011.10.15"]
[Round "?"]
[White "Kortschnoj, Viktor"]
[Black "Geilmann, Ulrich"]
[Result "1-0"]
[ECO "A52"]
[Annotator "Houdini 1.5a w32 (180s)"]
[PlyCount "89"]
[EventDate "2011.10.15"]
[EventType "simul"]
[EventCountry "GER"]

{A52: Budapester Gambit (Hauptvariante)} 1. d4 Nf6 2. c4 e5 3. dxe5 Ng4 4. Bf4
Nc6 5. Nf3 Bb4+ 6. Nc3 Bxc3+ 7. bxc3 Qe7 8. Qd5 Qa3 9. Rc1 f6 10. exf6 Nxf6 11.
Qd2 d6 12. Nd4 (12. Qe3+ Ne7 13. Nd4 (13. Bg5 Bg4 14. Nd4 Bd7 15. Ne6 Bxe6 16.
Qxe6 h6 17. Be3 Nd7 18. g3 Nc5 19. Qg4 O-O 20. Bg2 Nf5 21. O-O Nxe3 22. fxe3
Qxa2 23. Bd5+ Kh8 24. Bf7 Qd2 25. h4 Rxf7 26. Rxf7 Qxc1+ 27. Kh2 Qxc3 {
Nodirjanova,N (2166)-Davletbayeva,M (2234) Tashkent 2011 0-1 (31)}) 13... Qxa2
14. c5 Nfd5 15. Qg3 Nxf4 16. Qxf4 Qd5 17. cxd6 Qxd6 18. Qxd6 cxd6 19. e4 Nc6
20. Kd2 Ke7 21. Ke3 Rd8 22. f4 Bd7 23. Rb1 Rab8 24. Bc4 Rdc8 25. Bd5 Nxd4 26.
Kxd4 b6 {Gabdrakhmanov,R (2365)-Emelianov,F (2153) Kazan 2009 1-0 (41)}) 12...
O-O 13. Nb5 Qa5 14. e3 a6 ({In den Datenbanken findet sich die Alternative} 
14... Be6 15. Nd4 Bf7 16. Nxc6 bxc6 17. Bd3 Qc5 18. Qe2 Nd7 19. Qg4 Nf6 20. Qg5
Qxg5 21. Bxg5 Nd7 22. Bf4 c5 23. Ke2 Nb6 24. Rb1 Rab8 25. Rb5 Bxc4 26. Bxc4+
Nxc4 27. Rhb1 Rbe8 28. Kd3 Na3 29. R1b2 {Geller,A (2250)-Glavan,S (2245) Pula
1990 0-1 (46)}) 15. Nxc7 $5 Qxc7 16. Bxd6 Qf7 17. Bxf8 Qxf8 18. Be2 Be6 19. O-O
Qc5 (19... Qf7 {war vielleicht einen Tick genauer:} 20. Qc2 Bxc4 21. Bxc4 Qxc4
22. Rfd1 Rc8 $11) 20. Rfd1 Rf8 $6 ({Spekuliert auf Gegenspiel in der f-Linie,
was sich aber als Fiktion erweist. Sinnvoller wäre} 20... Rc8 21. Rb1 Rc7 22.
h3 $11 {gewesen}) (20... Bxc4 $2 {geht hingegen gar nicht:} 21. Qd6 $1 Qxd6 22.
Bxc4+ Nd5 23. Rxd5 Qf8 24. Rd8+ Kh8 25. Rxf8+ Rxf8 $18) (20... Rd8 {hatte ich
allerdings relativ schnell abgehakt, weil ich die d-Linie eh nicht halten kann.
Selbst} 21. Qb2 $11 {wär gegangen, aber man muss sich ja irgendwie entscheiden.
}) 21. Qd6 $14 Qf5 22. f3 ({Auf} 22. Bf3 {gedachte ich mit} Bxc4 23. Bxc6 bxc6
24. Qxc6 Bd5 $14 {zu antworten.}) 22... Rd8 ({Houdini schlägt} 22... Ne8 23.
Qa3 $11 {vor. Hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm!}) 23. Qc7 $14 Rxd1+ ({
Auch hier meckert der Blechtrottel und empfiehlt} 23... Rb8 24. Rb1 Ne8 25. Qb6
$14) 24. Rxd1 Qc2 {Die Ausführung des Zuges kommentierte Kortschnoj mit einem
laut vernehmlichen  "...schöööönnnn..."!} 25. Kf1 Qxc3 ({Hätte ich besser mit} 
25... Qb2 26. Qd6 Kf7 27. g4 $14 {klammern sollen?}) 26. Qxb7 $16 Bxc4 27. Qc8+
(27. Bxc4+ Qxc4+ 28. Kg1 Qc5 $16) 27... Kf7 28. Qc7+ Kg6 29. Qf4 Ne5 {Mit den
Worten "...den kann ich jetzt ja schlagen...", nahm Kortschnoj plötzlich den
Springer e5 in die Hand. Dann sah er verduzt, was er angerichtet hatte und
liess die Figur wieder los. Ich kommentierte: "Naja, der Zug wäre theoretisch
möglich.". Darauf der Großmeister: "Sie können  verlangen, dass ich jetzt
aufgebe!" Ich erwiderte: "Nein, spielen Sie weiter...", denn was wäre das für
ein Sieg gewesen?} 30. Qd4 $16 Bxe2+ 31. Kxe2 Qc7 (31... Qc2+ 32. Rd2 Qf5 33.
Qa4 $16) 32. h3 (32. f4 Ned7 33. g4 Qc6 34. Qd3+ Kf7 $16) 32... a5 ({Bringt
erstmal den Bauern in Sicherheit. Wenn man nichts tut, könnte der schnell
verlustig gehen. Zum Beispiel} 32... h6 33. f4 Ned7 34. Qd3+ Kf7 35. Qxa6 $16)
33. Kf2 (33. f4 $5 Ned7 34. g4 h6 $18) 33... h5 34. h4 (34. Qd6 Qc3 $16) 34...
Qe7 35. Qf4 (35. Qd6 Qe8 $16) 35... Qe6 36. Kg1 {Der Meister bringt seine
Majestät iaus der Schusslinie...} Nc4 37. e4 $16 Qb6+ $6 (37... Ne5 $16) 38.
Kh1 Qb2 39. Qf5+ $6 (39. Qc1 {ist wohl stärker, z.B.:} Qe2 (39... Qxa2 $2 40.
e5 Nxe5 41. Qg5+) 40. e5 Ng8 41. Rd4 Ne3 42. Rd2 Qf1+ 43. Qxf1 Nxf1 44. Rd5 $18
{führt zum Verlust des a-Bauern und zum Tod auf leisen Sohlen}) 39... Kh6 (
39... Kf7 $16) 40. Rd8 $18 Qa1+ 41. Kh2 Qe5+ 42. Kh3 (42. Qxe5 {gibt noch
größeren Vorteil} Nxe5 43. Rd6 Kh7 $18) 42... Qxf5+ 43. exf5 Kh7 (43... g5 44.
Ra8 g4+ 45. fxg4 Nxg4 {hätte ich vielleicht noch versuchen können...}) 44. g4
Ne3 $6 (44... hxg4+ 45. fxg4 a4 $18 {lenkt vielleicht noch ab}) 45. g5 {Danach
hatte ich genug... Man hätte sicher noch ein paar Züge weiter spielen
können, aber bei realistischer Betrachtung ist die Partie nicht mehr zu
halten.} 1-0


Über den Autor

Ulrich Geilmann wurde 1963 in Essen geboren und wohnt am Niederrhein. Er ist diplomierter Stadtplaner und im öffentlichen Dienst tätig. Der ehemalige Teamchef der 1. Mannschaft der SF Katernberg ist Hobbyschachspieler und Vizepräsident des Schachbundesliga e. V..