Schachgeschichten (10) - Ein Autogramm von Viktor dem Schrecklichen

Erstellt am: 28.09.2015

2006 spielte ich in der schweizer Liga für den SC Bodan. In der 5. Runde trafen wir auf die SG Zürich, für die zu der Zeit auch der zweimalige Vize-Weltmeister Viktor Kortschnoi spielte. Da in der Schweiz die Bretter auch getauscht werden können, war es nicht ganz sicher, ob ich gegen ihn spielen würde, aber für alle Fälle nahm ich ein Buch von ihm mit zur Partie, in der Hoffnung, dass er es mir danach signieren würde. Und tatsächlich - als die Runde begann, saß mir Viktor "Der Schreckliche" persönlich gegenüber.

Allerdings war von vorneherein klar, dass ich seine Unterschrift nur bekommen würde, wenn ich die Partie verlöre - Kortschnoi war nicht gerade für seine diplomatischen Worte nach eigenen Verlustpartien bekannt. Meine Frau, die als Psychotherapeutin arbeitet, meinte später, dass hier wohl schon der Grund für meine spätere Niederlage zu suchen sei, denn obwohl ich (mit dem Königsgambit!) eine totale Gewinnstellung erreichte, entglitt mir die Stellung in Zeitnot völlig und am Ende musste ich nach 61 Zügen die Waffen strecken. "Du musstest verlieren, um Dein Autogramm zu bekommen!", bemerkte meine Frau dazu trocken.

Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir dabei die Verwandlung, die Kortschnoi im Laufe der Partie durchmachte. Anfangs wirkte er kraftlos, gebrechlich und ich hatte schon fast Mitleid mit dem "alten Mann". Doch als sich abzeichnete, dass er die Partie zu verlieren drohte, ging eine Veränderung mit ihm vor: Auf einmal wurde aus dem vermeintlichen Greis eine vor Energie geradezu strotzende "Kampfmaschine", die sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage stemmte. Diese Metamorphose konnte man regelrecht spüren und sie hatte derart großen Eindruck auf mich, dass auf einmal ich zum "alten Mann" wurde, der mit der Lage auf dem Brett nicht mehr klar kam, während Kortschnoi einen starken Zug nach dem anderen abfeuerte.

Nachdem ich aufgab, war Kortschnoi dann auch gerne bereit, mein Buch zu signieren. Nicht allerdings, ohne einen kleinen Seitenhieb mitzuschicken. Denn er schrieb: "Für Frank Zeller in Erinnerung an eine total gewonnene Stellung!".

PGN Download: 
Partie(n) zum Nachspielen: 
[Event "SUI-chT"]
[Site "Switzerland"]
[Date "2006.06.25"]
[Round "5.1"]
[White "Zeller, Frank"]
[Black "Kortschnoj, Viktor"]
[Result "0-1"]
[ECO "C25"]
[WhiteElo "2457"]
[BlackElo "2596"]
[PlyCount "122"]
[EventDate "2006.02.26"]
[EventType "team"]
[EventRounds "9"]
[EventCountry "SUI"]
[Source "ChessBase"]
[SourceDate "2006.11.23"]
[WhiteTeam "Bodan"]
[BlackTeam "Zuerich"]
[WhiteTeamCountry "SUI"]
[BlackTeamCountry "SUI"]

1. e4 e5 2. f4 exf4 3. Nf3 g5 4. Nc3 d6 5. d4 Nc6 6. d5 Ne5 7. Bb5+ Bd7 8.
Bxd7+ Kxd7 9. h4 Ng6 10. Nxg5 Ke8 11. Qd4 Nf6 12. h5 Ne5 13. Bxf4 Nfd7 14.
O-O-O Bh6 15. Ne6 Bxf4+ 16. Nxf4 Qg5 17. Rdf1 Rg8 18. h6 a6 19. Kb1 Ke7 20. Nd1
Ng4 21. Rh5 Qf6 22. Qc4 Rac8 23. Ne6 Nde5 24. Qe2 Qh8 25. Nd4 Rce8 26. Rh3 Kd8
27. Nf5 Rg6 28. Rb3 Kc8 29. Qd2 Nd7 30. Nf2 Nc5 31. Rb4 a5 32. Rc4 b6 33. Rxc5
dxc5 34. d6 Ne5 35. Nd3 cxd6 36. Nf4 Nc4 37. Qc1 Rxe4 38. b3 Rf6 39. g4 Rxf5
40. gxf5 Ne3 41. Re1 Qe8 42. f6 d5 43. Nd3 d4 44. Rg1 Rh4 45. Qe1 Rxh6 46. Nxc5
Rxf6 47. Qh4 Rg6 48. Rxg6 hxg6 49. Qxd4 bxc5 50. Qxc5+ Kb7 51. Qxa5 Qe4 52.
Qb5+ Kc7 53. Qc5+ Kd7 54. Qa7+ Ke6 55. Qb6+ Kf5 56. Qc5+ Qe5 57. Qc8+ Kf4 58.
a4 g5 59. Qh3 g4 60. Qh6+ Kf3 61. Qh1+ Kf2 0-1

Frank Zeller ist seit 2001 Internationaler Meister mit einer aktuellen ELO-Zahl von 2394. Er spielt seit der Saison 2014/15 für den SK Schwäbisch Hall in der 1. Bundesliga und agiert u.a. auch in den Liveübertragungen aus Hall als Kommentator.



Über den Autor

Marc Lang

Marc Lang ist selbstständiger Programmierer aus dem schwäbisch-bayerischen Günzburg. Er ist bekannt für seine Blindschachveranstaltungen und hielt bis Dezember 2016 den Weltrekord im Blindsimultan gegen 46 Gegner, aufgestellt 2011 in Sontheim/Brenz. Wenn Sie Fehler auf dieser Webseite finden, stammen sie zu 90% von ihm.

Sie erreichen Marc Lang unter:
Tel.: +49 (0) 73 25 - 951 87 87
E-Mail: marc.lang@gobsy.de
Internet: http://gobsy.de