Schachfreunde Berlin mit Toptransfer

Erstellt am: 30.06.2016

Die Schachfreunde Berlin sorgen zum Ende der Wechselperiode mit der Verpflichtung eines Ex-Weltmeisters für Aufsehen. Um wen es sich handelt, erfahren sie im folgenden Beitrag von Rainer Polzin.

"Die deutsche Delegation bei der Jugendeuropameisterschaft 1991 im rumänischen Mamaia war nicht sonderlich groß: Aus Christian Gabriel (aktuell im Trikot des FC Bayern unterwegs), Farid Ullrich, Stefan Brettschneider, Rainer Dambach, Christian Krabbe (heute SV Kamen) und Rainer Polzin (die letzten drei als Betreuer) ließ sich keine Mannschaft formieren, die gegen die Tschechoslowaken um deren Delegationsleiter Michal Konopka (derzeit bei den SF Schöneck unter Vertrag) eine Chance beim regelmäßigen Strandfußball gehabt hätte. Ein Stürmer musste her und das war ein junger Bulgare namens Veselin Topalov. Meist über den rechten Flügel kommend schoss er im Zusammenspiel mit Christian Krabbe einige Tore und ließ die Tschechoslowaken zumindest etwas zittern."

Lesen sie den gesamten Artikel auf der Webseite der SF Berlin



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.