Spannende Kämpfe im Weserstadion

Erstellt am: 02.04.2017

Am 08. und 09. April finden die 11. und 12. Runde der Saison 2016/17 statt. Die OSG Baden-Baden hat mit den Berliner Teams zwei Pflichtaufgaben vor der Brust. Ein spannendes Wochende dürfen die Fans in Bremen erwarten. Dort treten die Gastgeber mit Reisepartner Hamburg gegen das Duo Schwäbisch Hall und Dresden an. Aachen erwartet zu Hause mit Trier die Favoriten Solingen und Mülheim. Der Abstiegsgipfel steigt in München. Hier empfängt der FC Bayern mit Reisepartner MSA Zugzwang den SV Griesheim. Hockenheim startet an diesem Standort als Favorit.

Da die Fußballer des SV Werder Bremen schon am 07. April in Frankfurt um Punkte gegen den Abstieg kämpfen, dürfen die Schachspieler am kommenden Wochenende ihre Kämpfe in den Platinlogen des Weserstadions ausrichten. Auf das schöne Ambiente darf sich traditionell der Reisepartner Hamburg freuen, aber auch die Gäste aus Schwäbisch Hall und Dresden. Gemäß der Tabellensituation finden in Bremen die Spitzenkämpfe der Runden elf und zwölf statt. Schwäbisch Hall reist als Tabellenzweiter an die Weser und möchte die zuletzt guten Leistungen bestätigen und Rang zwei halten. Die restlichen Teams sind Tabellennachbarn mit Ambitionen auf einen guten Mittelfeldplatz. Die Kämpfe werden am Samstag von FM Matthias Krallmann vor Ort live kommentiert. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Vorbericht auf der Webseite des SV Werder Bremen.

Spielort: Weserstadion Platinlogen (Nordgerade), Franz-Böhmert-Strasse 1 b, 28205 Bremen

Samstag, 09.04.2017, 11. Runde, 14 Uhr
Hamburger SK - SK Schwäbisch Hall
SV Werder Bremen - USV TU Dresden

Sonntag, 10.04.2017, 12. Runde, 10 Uhr
SK Schwäbisch Hall - SV Werder Bremen
USV TU Dresden - Hamburger SK

In München stehen zwei Kämpfe mit großer Bedeutung auf dem Programm. Die Münchener Teams kämpfen am kommenden Wochenende gegen Griesheim um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Die Hessen liegen in der Tabelle vor Bayern und MSA Zugzwang, traten in dieser Saison aber nominell schwächer an, so dass sich die bajuwarischen Teams berechtigte Hoffnungen auf einen Sieg machen dürfen. Für MSA Zugzwang besteht dabei die Möglichkeit die rote Laterne an König Tegel zu übergeben. So spannend diese zwei Kämpfe verlaufen dürften, so einseitig könnten die zwei weiteren Kämpfe ausfallen. Hockenheim ist klarer Favorit gegen die Münchener Klubs und braucht alle vier Punkte, um weiter um einen Platz auf dem Podest der Liga zu kämpfen.

Spielort: Asam-Gymnasium, Schierseestraße 20, 81539 München

Samstag, 09.04.2017, 11. Runde, 14 Uhr
FC Bayern München - SV Hockenheim
MSA Zugzwang München - SV Griesheim

Sonntag, 10.04.2017, 12. Runde, 10 Uhr
SV Hockenheim - MSA Zugzwang München
SV Griesheim - FC Bayern München

Der DJK Aachen richtet zum zweiten Mal in dieser Saison ein Heimwochenende aus. Zusammen mit Reisepartner Trier empfängt der Aufsteiger aus dem Westen die Teams aus Solingen und Mülheim. Alle Begegnungen an diesem Standort bergen Potential für eine Überraschung. Nominell startet der amtierende Meister aus Solingen natürlich als Favorit. Nach den letzten Ergebnissen ist die Luft aber ein wenig raus, denn die Titelverteidigung ist nach zwei Niederlagen in weite Ferne gerückt. Mülheim reist nach dem überraschenden Sieg gegen Hockenheim mit Rückenwind nach Aachen und wenn David Navara - der Topscorer der Liga - mit dabei ist, muss man sich bei den Ruhrpottlern eh keine Sorgen machen.

Spielort: Aula Carolina, Pontstr. 7-9, 52062 Aachen

Samstag, 09.04.2017, 11. Runde, 14 Uhr
DJK Aachen - SG Solingen
SG Trier - SV Mülheim Nord

Sonntag, 10.04.2017, 12. Runde, 10 Uhr
SG Solingen - SG Trier
SV Mülheim Nord - DJK Aachen

Die OSG Baden-Baden verteidigt in Schwegenheim die Tabellenführung gegen die Berliner Teams. Die Schachfreunde, die mit ihren Gedanken mehr bei der zentralen Endrunde sind, und der SK König Tegel dürften keine Stolpersteine auf dem Weg zum elften Titel sein. Mehr Brisanz beinhalten die Kämpfe des Gastgebers Speyer-Schwegenheim. Der Aufsteiger aus der 2. Bundesliga Süd sollte zumindest gegen König Tegel zwei Punkte holen, um sich ein wenig von den Abstiegsrängen abzusetzen, denn die Kämpfe am Ende der Saison in Berlin gegen drei Spitzenteams machen wenig Hoffnung auf einen Punktgewinn.

Spielort: Bürgerhaus Schwegenheim, Am Bahndamm 12, 67365 Schwegenheim

Samstag, 09.04.2017, 11. Runde, 14 Uhr
SG Speyer-Schwegenheim - SF Berlin
OSG Baden-Baden - SK König Tegel

Sonntag, 10.04.2017, 12. Runde, 10 Uhr
SF Berlin - OSG Baden-Baden
SK König Tegel - SG Speyer-Schwegenheim

Liveübertragung:
Alle Partien der 11. und 12. Runde werden auf dieser Webseite live übertragen.

Weitere Infos:
- Bedenkzeit: 100 Minuten für 40 Züge + 50 Minuten für den Rest der Partie + 30 Sekunden Zeitgutschrift ab dem 1. Zug
- Karenzzeit: 30 Minuten
- Remisverbot vor dem 20. Zug
- Als Maßnahme gegen Betrugsversuche werden alle Partien mit 15 Minuten Verzögerung übertragen



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. In grauer Vorzeit bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.