Noch mehr Einfälle und Reinfälle

Erstellt am: 09.03.2017

Das vergangene Bundesliga-Wochenende am 18. und 19. Februar bot noch viel mehr interessante Momente mit schönen Wendungen und verpassten Möglichkeiten, von denen wir weitere für diesen Beitrag aufbereitet haben. Viel Spaß beim Rätseln!

Wie im letzten Beitrag zeigen wir Ihnen zuerst die Diagramme mit einer Aufgabenstellung, bevor sie den Rest der Partien bzw. die Lösung am Ende des Beitrags nachspielen können.

van Foreest,Jorden (2584) - Neiksans,Arturs (2620)
SBL 1617, Speyer-Schwegenheim - DJK Aachen, 18.02.2017


Stellung nach 35.De3:

Eine sehr spannende Stellung, in der Schwarz die Chance hatte, die Partie für sich zu entscheiden. Wie?

Naumann,Alexander (2568) - Zeller,Frank (2393)
SBL 1617, SG Solingen - SK Schwäbisch Hall, 19.02.2017


Stellung nach 19.f3?:

Schwarz fand hier nicht den Gewinnzug. Können Sie es besser machen?

Walter,Stefan (2414) - Bruedigam,Martin (2405)
SBL 1617, SK König Tegel - SV Griesheim, 19.02.2017


Stellung nach 48.Tf2:

Schwarz verpasste in dieser Stellung eine sehr schöne Wendung. Können Sie sie finden?

Gerigk,Erasmus (2354) - Lampert,Jonas (2504)
SBL 1617, Hamburger SK - MSA Zugzwang, 19.02.2017


Stellung nach 26.Le3:

Schwarz hat gleich zwei starke Fortsetzungen, die die Partie sofort entscheiden. Versuchen Sie die eine oder andere zu sehen und durchzurechnen.

Moiseenko,Alexander (2661) - Jakubowski,Krzysztof (2534)
SBL 1617, SF Berlin - SV Hockenheim, 19.02.2017

Stellung nach 38.Kg1:

Eine der spannendsten Stellungen der 8. Runde. In Zeitnot ist es natürlich nicht einfach den schwarzen Gewinn zu sehen. Versuchen Sie es ohne Zeitnot!

Partie(n) zum Nachspielen: 
[Event "BL 1617 SP Schwegenheim - DJK Aachen"] [Site "?"] [Date "2017.02.18"] [Round "?"] [White "van Foreest, Jorden"] [Black "Neiksans, Arturs"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2584"] [BlackElo "2620"] [SetUp "1"] [FEN "2r2bk1/1p4p1/p2p2r1/3NnRBq/PP1QP3/2P5/6K1/5R2 w - - 0 35"] [PlyCount "23"] [EventDate "2017.??.??"] 35. Qe3 {Eine sehr spannende Stellung, in der Schwarz die Chance hatte, die Partie für sich zu entscheiden. Wie?} Qg4+ $2 (35... Nf7 $1 $19 {gewinnt den Läufer auf g5 und die Partie.} 36. Rxf7 {scheitert offensichtlich an} Rxg5+) 36. Kh2 ({Es war besser mit} 36. Kf2 $1 $14 {aus der Gefahrenzone zu rennen.}) 36... Nf7 $4 (36... Re8 $11 {möchte der Computer sehen, aber auch}) (36... Qh5+ {kam in Betracht, um die Damen zu tauschen mit} 37. Qh3 Qxh3+ 38. Kxh3 $11 ) 37. Rg1 $4 {Die Spieler waren knapp bei Zeit, dementsprechend die vielen Fehler.} (37. R1f4 $1 {und die schwarze Dame gerät in eine peiinliche Lage:} Qh5+ 38. Rh4 Qxg5 39. Rxg5 Rxg5 $18) 37... Nh6 $2 {Neiksans will nicht die Damen tauschen. Nach} (37... Qh5+ 38. Qh3 Qxh3+ 39. Kxh3 Rc4 $1 {hätte er genügend Gegenspiel gehabt.}) 38. Rf4 $1 {Ab jetzt läuft es für Weiß.} ({ Schwarz hatte auf} 38. Rxg4 $4 Nxg4+ 39. Kh3 Nxe3 $19 {spekuliert.}) 38... Qe6 (38... Qh5+ $4 39. Rh4 $18) 39. Rg3 (39. Bf6 $1 $16) 39... Kh7 $2 (39... Nf7 $1 40. Rf5 Rxg5 41. Rfxg5 Qh6+ 42. Kg2 Nxg5 43. Qxg5 Qxg5 44. Rxg5 Kf7 $14) 40. Qf3 $1 $18 {Bei Schwarz hängt plötzlich viel rum. Die Partie ist entschieden. } Kg8 41. Bxh6 Rxh6+ 42. Kg1 Be7 43. Qg4 $1 Bf8 44. Rxf8+ $1 Kxf8 45. Qxg7+ Ke8 46. Qg8+ 1-0 [Event "BL 1617 SG Solingen - Schwäbisch Hall"] [Site "?"] [Date "2017.02.19"] [Round "?"] [White "Naumann, Alexander"] [Black "Zeller, Frank"] [Result "1/2-1/2"] [WhiteElo "2568"] [BlackElo "2393"] [SetUp "1"] [FEN "3rk1nr/3q2p1/R1pb4/4p1p1/1p2P3/1P1QB1p1/1P3PP1/1N1R2K1 w k - 0 19"] [PlyCount "33"] [EventDate "2017.??.??"] 19. f3 $2 {Schwarz fand hier nicht den Gewinnzug. Können Sie es besser machen? } g4 $2 (19... Qc8 $1 {greift den Turm auf a6 an und droht gleichzeitig den Abzug des Läufers nach c7, wonach die weiße Dame überlastet wäre. Weiß muss entweder den Turm oder die Dame wegziehen.} 20. Ra7 {Das richtet sich vor allem gegen 20...De6, wonach Weiß die Ausrede 21.Dc4 hätte.} (20. Qe2 Qe6 21. Rxc6 Ne7 22. Rcxd6 (22. Ra6 $2 Qh6 23. Kf1 Qh1+ 24. Bg1 Qxg1+ $1 25. Kxg1 Bc5+ $19 {ist eine der Pointen.}) 22... Rxd6 23. Rxd6 Qxd6 $19) 20... Ne7 $1 { Jetzt droht wieder 21...De6.} 21. Qc4 Bc5 $1 {Plötzlich geht dieser Zug basierend auf der weißen Grundreihenschwäche. Nach} 22. Rxd8+ Qxd8 23. Rxe7+ Bxe7 $19 {steht Schwarz aber auf Gewinn.}) 20. Ra7 Qe6 21. Qc4 Qxc4 22. bxc4 Nf6 23. c5 Be7 $6 (23... gxf3 24. gxf3 Bf8 $11) 24. Rxd8+ Bxd8 25. Rxg7 $11 ( 25. Nd2 $1 {und Weiß hätte vielleicht mehr aus der Stellung herausholen können.}) 25... Be7 26. Nd2 gxf3 27. Rxg3 fxg2 28. Kxg2 Kf7 29. Kf3 Ke6 30. Rg7 Rh3+ 31. Rg3 Rh1 32. Rg1 Rh3+ 33. Rg3 Rh1 34. Rg1 Rh3+ 35. Rg3 1/2-1/2 [Event "BL 1617 SK König Tegel - SV Griesheim"] [Site "?"] [Date "2017.02.19"] [Round "?"] [White "Walter, Stefan"] [Black "Bruedigam, Martin"] [Result "1/2-1/2"] [WhiteElo "2414"] [BlackElo "2405"] [SetUp "1"] [FEN "6k1/6p1/1p1p4/p6P/2P2n2/1P1p1r1P/P2R4/5BK1 w - - 0 48"] [PlyCount "12"] [EventDate "2017.??.??"] 48. Rf2 {Schwarz verpasste in dieser Stellung eine sehr schöne Wendung. Können Sie sie finden?} Rxf2 $2 {Das schmeißt den Vorteil weg, auch wenn Schwarz später dank eines aktiven Königs mächtig Druck ausübte und das Endspiel beinahe noch gewann.} (48... d5 $1 {ist eine sehr schöne Ressource mit der Idee} 49. cxd5 $2 (49. Rxf3 {ist eine bessere Verteidigung. Nach} d2 50. cxd5 d1=Q 51. Rxf4 Kh7 52. Rf5 Kh6 {sollte sich die Dame aber langfristig gegen Turm und Läufer durchsetzen können.}) 49... Rxf2 50. Kxf2 d2 51. Be2 Nxd5 $19 {und Schwarz gewinnt dank der Idee 53...Sc3!}) 49. Kxf2 d2 50. Be2 Kf7 51. Bd1 Kf6 52. Ke3 Ke5 53. Kxd2 Kd4 $11 {Schwarz versuchte es noch bis zum 102. Zug die aktivere Stellung seiner Figuren auszunutzen, doch es reichte nur zum halben Punkt.} 1/2-1/2 [Event "BL 1617 Hamburger SK - MSA Zugzwang"] [Site "?"] [Date "2017.02.19"] [Round "?"] [White "Gerigk, Erasmus"] [Black "Lampert, Jonas"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2354"] [BlackElo "2504"] [SetUp "1"] [FEN "5rk1/ppp3pp/3bq3/1P1R4/P1P1r3/3QBpP1/5P1P/3R2K1 b - - 0 26"] [PlyCount "9"] [EventDate "2017.??.??"] {Schwarz hat gleich zwei starke Fortsetzungen, die die Partie sofort entscheiden. Versuchen Sie die eine oder andere zu sehen und durchzurechnen.} 26... Qh3 $2 {Das ist zu zahm, auch wenn der Übergang ins Endspiel Schwarz die besseren Chancen verspricht. Statdessen gab es gleich zwei Fortsetzungen, die entscheidenden Vorteil brachten.} (26... Rxe3 27. fxe3 (27. Qxe3 $2 Qh3 $19 ) 27... Qg4 $1 28. Rd2 Bxg3 29. hxg3 Qxg3+ 30. Kf1 f2 31. Rd1 Qg1+ 32. Ke2 f1=Q+ 33. Rxf1 Qxf1+ 34. Kd2 Qxd3+ 35. Kxd3 g6 $19) (26... Bxg3 27. hxg3 Rxe3 28. fxe3 Qh3 29. Qd2 Qxg3+ 30. Kf1 Qh3+ 31. Kg1 Qg4+ 32. Kf1 f2 $19) 27. Qf1 Qxf1+ 28. Kxf1 Rxc4 29. R1d4 $6 (29. a5 $11) 29... Rxd4 30. Bxd4 b6 $17 { Schwarz steht jetzt besser und brachte den Vorteil nach 81 Zügen nach Hause.} 0-1 [Event "BL 1617 Schachfr. Berlin - SV Hockenhei"] [Site "?"] [Date "2017.02.19"] [Round "?"] [White "Moiseenko, Alexander"] [Black "Jakubowski, Krzysztof"] [Result "1/2-1/2"] [WhiteElo "2661"] [BlackElo "2534"] [SetUp "1"] [FEN "5rk1/1p4rp/2P5/2Np1p2/3P2bq/2Q1PPn1/1R3KP1/1R3B2 w - - 0 38"] [PlyCount "21"] [EventDate "2017.??.??"] 38. Kg1 {Eine der spannendsten Stellungen der 8. Runde. In Zeitnot ist es natürlich nicht einfach den schwarzen Gewinn zu sehen. Versuchen Sie es ohne Zeitnot!} Bxf3 $2 {Das reicht letztendlich nur zum Remis. Man braucht schon sehr starke Nerven, um die Gewinnidee zu sehen.} (38... b6 $1 {gewinnt. Weiß darf den Bauern nicht schlagen, weil er den Turm auf der 2. Reihe zur Verteidigung braucht. Außerdem greift der Bauer den Springer auf c5 an.}) ( 38... b5 $1 {gewinnt sogar auch.}) 39. cxb7 $1 {Weiß bleibt cool und droht sich eine neue Dame zu holen.} Qh1+ 40. Kf2 Ne4+ (40... Nxf1 41. Rxf1 Qxg2+ 42. Ke1 Qg3+ 43. Kd2 Qg2+ 44. Ke1 $11) 41. Nxe4 Rxg2+ 42. Bxg2 (42. Ke1 fxe4 43. Rxg2+ Bxg2 44. b8=Q Qxf1+ 45. Kd2 Qf2+ 46. Kc1 Qf1+ 47. Kc2 Qe2+ 48. Qd2 Qc4+ $11 {führt ebenfalls zum Dauerschach.}) 42... Qxg2+ 43. Ke1 Qg1+ 44. Kd2 Qg2+ 45. Kc1 Qg1+ $2 (45... Qf1+ $1 46. Kc2 Bxe4+ 47. Kd2 (47. Kb3 Bxb1 48. Qc7 Be4 49. b8=Q Rxb8+ 50. Qxb8+ Kf7 $11) 47... Qf2+ $11 {war genauer.}) 46. Kd2 $2 { Weiß konnte tatsächlich davonrennen mit dem König.} (46. Kc2 $1 Bxe4+ 47. Kb3 $1 Bxb1 48. Ka3 $1 {und in dieser Stellung wäre es die schwarze Dame auf f1 statt g1 zu haben, um ein tödliches Schach auf a6 zu geben. So gewinnt Weiß plötzlich nach z.B.} Be4 (48... Qg6 49. Qc7 Qa6+ 50. Kb4 Be4 51. b8=Q Rxb8+ 52. Qxb8+ Kf7 53. Kc5 Qa3+ 54. Kc6 Qa4+ 55. Kd6 Qa3+ 56. Rb4 $18) 49. Rb6 $1) 46... Qg2+ 47. Kc1 Qg1+ $2 (47... Qf1+ $1 $11) 48. Kd2 $2 1/2-1/2


Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.