Die Endrunde der Superlative in Berlin

Erstellt am: 11.02.2017

Vom 29. April bis 01. Mail 2017 finden die zentralen Endrunden der SBL und FBL in Berlin statt. Für dieses Event gibt es jetzt eine eigene Webseite mit allen Informationen, auf die wir im folgenden Beitrag hinweisen.

Der Abschluss der Saison 2016/17 wird in Berlin gefeiert. Hier finden die Runden 13 bis 15 statt und als Novum ist die Frauenbundesliga zum ersten Mal in der Geschichte der zentralen Runden mit an Bord. Wenn es für Baden-Baden optimal läuft, könnte dieser Verein zwei Deutsche Meisterschaften zur gleichen Zeit an gleicher Stelle feiern, denn sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen liegt die OSG Baden-Baden momentan an der Tabellenspitze. Allerdings ist das Meisterschaftsrennen in beiden Ligen offen. Die SG Solingen liefert sich verlustpunktfrei ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Titelfavoriten und wenn es optimal weiterläuft, möchten die Klingenstädter in der 14. Runde im direkten Duell ihren Titel in der SBL verteidigen. In der Frauen-Bundesliga hat Baden-Baden mit Rodewisch, Schwäbisch Hall und Bad Königshofen gleich mehrere Konkurrentinnen.

Für deutsche Schachfans ist die zentrale Endrunde der höchsten deutschen Spielklasen eine einzigartige Veranstaltung und mit dem Hotel Maritim in Berlin steht ein toller Spielort zur Verfügung, der Spielern und Gästen mehr als ausreichend Platz zur Verfügung bietet. Auf der aktuell ins Netz gestellten Webseite zur zentralen Endrunde erhalten Schachfans die wichtigsten Informationen über die Veranstaltung. Außerdem blicken wir in einem Artikel auf die bisherigen zentralen Runden der SBL und in einem Interview mit Rolf Schmidt auf die letzten Jahrzehnte der Schachfreunde Berlin zurück.

Webseite zentrale Endrunde

Zentrale Endrunde der Schachbundesligen vom 29. April - 1. Mai 2017 in Berlin

Die zwei stärksten Schachligen der Welt treffen sich in der Hauptstadt zum Meisterschafts-Showdown
12 Frauen-Teams, 16 Herren-Teams
Über 70 Großmeisterinnen und Großmeister, darunter einige Spielerinnen und Spieler der TOP 10
100 Partien pro Tag
Live-Kommentierung vor Ort im MARITIM Hotel Berlin

 



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.