Bremen schlägt Emsdetten

Erstellt am: 06.02.2016

Der SV Werder Bremen besiegte im vorgezogenen Kampf der 7. Runde seinen Reisepartner SK Turm Emsdetten mit 5:3. Für die vollen Punkte sorgten Luke McShane und Matthias Blübaum. Damit verbesserte sich Bremen auf den vierten Platz, während Emsdetten auf dem siebten Platz liegt.

Beide Teams verzichteten vor dem Doppelspieltag am 6./7. Februar auf zahlreiche Großmeister in ihren Reihen und gaben der zweiten Garde eine Chance. Bremen trat gleich mit fünf Spielern an, die in der 2. Mannschaft gemeldet sind. Am achten Brett kam es zum Duell der Jugendlichen Spartak Grigorian und Lucas van Foreest. Diese Partie endete remis, genau wie fünf weitere Duelle. Bremen verdankte den Sieg Luke McShane und Matthias Blübaum. McShane gewann wie im Vorjahr gegen Jorden van Foreest.

7. Spieltag 2015/16

SV Werder Bremen : SK Turm Emsdetten

BSV Werder BremenSK Turm EmsdettenErgebnis
1Alexander AreshchenkoDariusz Swiercz0.5 : 0.5
2Luke J McShaneJorden Van Foreest1 : 0
3Matthias BluebaumTwan Burg1 : 0
4Jan WerleRuud Janssen0.5 : 0.5
5Alexander MarkgrafThomas Fiebig0.5 : 0.5
6Gerlef MeinsMartin Zumsande0.5 : 0.5
7Sven JoachimChristian Richter0.5 : 0.5
8Spartak GrigorianLucas van Foreest0.5 : 0.5

luke_mcshane_article.jpg

Luke McShane (Archivbild)

Der Kampf wurde nicht live übertragen. Die Vereine sind in dieser Spielzeit nicht verplichtet die Kämpfe der 7. Runde live zu übertragen. Sobald die Partien vorliegen, werden wir sie zum Nachspielen und Runterladen zur Verfügung stellen.

Am Wochende treffen Bremen und Emsdetten in Bremen auf Hockenheim und Griesheim. Diese Kämpfe werden wie alle weiteren Kämpfe der 5. und 6. Runde auf dieser Webseite live übertragen.

 



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Seit vielen Jahren ist er als Journalist, Autor und Fotograf in der Schachszene tätig. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Gelegentlich bloggt er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de