Ausblick auf das erste Halbjahr 2017

Erstellt am: 10.01.2017

2017 hält für die Schachbundesliga einige Höhepunkte bereit, von denen die zentrale Endrunde in Berlin heraussticht. Wir blicken auf alle relevanten Termine des ersten Halbjahres aus Sicht der SBL und die Top-Duelle der kommenden Runden voraus.

Bevor in der SBL wieder Schach gespielt wird, steht am 21. Januar die zu dieser Jahreszeit obligatorische Mitgliederversammlung in Kassel auf dem Programm. Marc Lang wird mit der "SBL-Vereinswebseite" ein interessantes Projekt vorstellen. Es handelt sich um ein Angebot, das sich an alle Schachvereine richtet, die sich eine neue Webseite zulegen oder ihre alte erneuern möchten. Über die Einzelheiten werden wir Sie nach der Versammlung informieren.

Die "Winterpause" ist in dieser Saison länger als in den vorherigen Spielzeiten. Mit der 7. und 8. Runde geht es weiter am 18. und 19. Februar. Gastgeber eine Doppelrunde sind MSA Zugzwang München, USV TU Dresden, SV Griesheim und OSG Baden-Baden. DIe Spitzenkämpfe finden in Meißen statt. Dort trifft die SG Solingen auf Dresden und Schwäbisch Hall. Der deutsche Meister möchte seine weiße Weste wahren, um mit Baden-Baden weiter Schritt zu halten. Der Titelfavorit hat mit Trier und Aachen zwei für ihn leichte Aufgaben vor der Brust.

Genau einen Monat später finden am 18. und 19. März die 9. und 10. Runde statt. Gespielt wird in Hamburg, Berlin (König Tegel), Solingen und Schwäbisch Hall. Die 9. Runde hält zwei Top-Duelle bereit. Bremen trifft in der Hansestadt auf Baden-Baden, während Solingen sich zu Hause mit Hockenheim duelliert. Einen Tag später dürfen die Rennstädter gegen Mülheim antreten.

Am 08. und 09. April finden die Runden elf und zwölf statt. Bremen, München und die zwei Aufsteiger Aachen sowie Speyer-Schwegenheim richten eine Doppelrunde aus. Dieses Wochenende bildet ein wenig die "Ruhe vor dem Sturm". Sowohl Solingen und Baden-Baden haben nominell leichte Aufgaben zu meistern.

Der Höhepunkt der Saison steht vom 29. April bis zum 01. Mai in Berlin auf dem Programm. Die Schachfreunde Berlin richten die zentrale Endrunde mit den Runden 13 bis 15 und allen Vereinen der SBL aus. Außerdem, und das ist ein begrüßenswertes Novum, spielt die Frauenbundesliga ihre drei letzten Runden am gleichen Ort. Gespielt wird im Hotel Maritim, das zentral zwischen Tiergarten und Potsdamer Platz liegt.

Hotel Maritim bei Nacht
Hotel Maritim bei Nacht

Sportlich steht in der 14. Runde das Duell zwischen Baden-Baden und Solingen im Mittelpunkt. Gemäß den Aufstellungen der beiden Teams darf man auf viele Weltklassespieler hoffen. Zu hoffen ist auch, dass die Teams an diesem Tag um die deutsche Meisterschaft spelen werden. Zur zentralen Endrunde wird es eine eigene Webseite geben mit allen Infos. Wir werden natürlich darauf hinweisen, sobald sie online geht. Lassen Sie sich dieses Schachfest nicht entgehen und verbinden Sie es mit einem Ausflug in die deutsche Haupstadt.

 



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Seit vielen Jahren ist er als Journalist, Autor und Fotograf in der Schachszene tätig. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Gelegentlich bloggt er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de