Aufstellungen der Saison 2016/17

Erstellt am: 02.08.2016

Im folgenden Beitrag präsentieren wir die Aufstellungen der Bundesliga-Teams für die Saison 2016/17 und gehen dabei auf die Ab- und Zugänge aller Vereine ein. Wir haben die Mannschaften nach Spielstärke sortiert.

Die OSG Baden-Baden hat nach der "Schmach" der letzten Saison auf dem Transfermarkt zugeschlagen. An Brett eins und zwei sind mit Fabiano Caruana und Maxime Vachier-Lagrave die Nr. 4 und Nr. 2 der Welt gemeldet. Vachier-Lagrave ist nach dem Gewinn des Sparkassen Chess-Meetings und dem Wettkampfsieg gegen Peter Svidler in Biel mit einer Live-Elo-Zahl von 2817 auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Der 25-jährige Franzose wechselt vom Ligakonkurrenten SV Mülheim Nord nach Baden-Baden. Fabiano Caruana ist kein Unbekannter für den 10fachen Titelträger. Die Nr. 4 der Welt war schon in der Saison 2009/10 für Baden-Baden gemeldet, spielte damals aber nur zwei Partien. Der Kader, mit dem Baden-Baden, in die nächste Saison geht, ist offensichtlich der stärkste in der Geschichte der SBL. Genauso offensichtlich ist es, dass dieses Team als klarer Favorit in die Saison 2016/17 startet.

OSG Baden-Baden (2764)*

1. Caruana,Fabiano 2807
2. Vachier-Lagrave,Maxime 2819
3. Aronian,Levon 2792
4. Anand,Viswanathan 2770
5. Svidler,Peter 2751
6. Wojtaszek,Radoslaw 2733
7. Adams,Michael 2727
8. Vallejo Pons,Francisco 2713
9. Kasimdzhanov,Rustam 2696
10. Bacrot,Etienne 2692
11. Shirov,Alexei 2674
12. Naiditsch,Arkadij 2696
13. Movsesian,Sergei 2666
14. Meier,Georg 2657
15. Nielsen,Peter Heine 2645
16. Gustafsson,Jan 2628
17.** Martin,Julian 2301
18.*** Becker,Dirk 2270

Abgänge: Liviu Dieter Nisipeanu, Philipp Schlosser
Zugänge: Fabiano Caruana, Maxime Vachier-Lagrave

Der SK Schwäbisch Hall ist an den vorderen Brettern weiterhin zweite Kraft in der Liga. Ein namhafter Neuzugang ist der russische Spitzengroßmeister Maxim Matlakov.

SK Schwäbisch Hall (2685)

1. Li,Chao 2753
2. Inarkiev,Ernesto 2721
3. Jakovenko,Dmitry 2712
4. Rodshtein,Maxim b 2698
5. Matlakov,Maxim Sergeevich 2686
6. Laznicka,Viktor 2648
7. Gharamian,Tigran 2637
8. Postny,Evgeny 2621
9. Cornette,Matthieu 2581
10. Le Roux,Jean-Pierre 2564
11. Michalik,Peter 2543
12. Wirig,Anthony 2481
13. Womacka,Mathias 2424
14. Zeller,Frank 2412
15. Raykhman,Alexander 2412
16. Zpevak,Pavel 2349

Abgänge: Sebastian Bogner, Jinshi Bai, Nicolas Pogan
Zugänge: Maxim Sergeevich Matlakov, Pavel Zpevak, Jean-Pierre Le Roux

Der deutsche Meister liegt nominell an den ersten acht Brettern knapp hinter Schwäbisch Hall, ist aber in der Breite stärker besetzt und dürfte auch in der Saison 2016/17 der stärkste Herausforderer Baden-Badens sein. Zwei Spieler verließen die SG Solingen, doch dafür wurde der starke bosnische Großmeister Borki Predojevic verpflichtet. Kevin Schröder könnte den einen oder anderen Einsatz am Jugendbrett bekommen.

SG Solingen (2681)

1. Giri,Anish 2769
2. Harikrishna,Pentala 2752
3. Rapport,Richard 2752
4. Ragger,Markus 2686
5. Van Kampen,Robin 2640
6. Predojevic,Borki 2642
7. Smeets,Jan 2600
8. L'Ami,Erwin 2606
9. Sandipan,Chanda 2572
10. Nikolic,Predrag 2622
11. Jussupow,Artur 2589
12. Naumann,Alexander 2561
13. Handke,Florian,Dr. 2514
14. Andersen,Mads 2525
15. Wegerle,Joerg 2446
16. Schaefer,Markus 2401
17. Schroeder,Kevin 2286
18. Hobusch,Jan 2241

Abgänge: Ralf Appel, Nico Georgiadis
Zugänge: Borki Predojevic, Kevin Schröder

Der SV Hockenheim hat sich mit drei starken Großmeistern bedeutend verstärkt und könnte bei idealem Verlauf ein Wort an der Spitze mitreden.

SV Hockenheim (2669)

1. Karpov,Anatoly 2628
2. Tomashevsky,Evgeny 2731
3. Vitiugov,Nikita 2728
4. Jobava,Baadur 2669
5. Howell,David W L 2663
6. Buhmann,Rainer 2641
7. Saric,Ivan 2667
8. Balogh,Csaba 2623
9. Wagner,Dennis 2572
10. Moiseenko,Alexander 2641
11. Banusz,Tamas 2616
12. Baramidze,David 2594
13. Braun,Arik 2569
14. Rau,Hannes 2471
15. Boguslavskyy,Oleg 2435
16. Tuncer,Ufuk 2299
17. De Silva,Joel Niels 2117
18. Dobrikov,Marco 1911

Abgänge: Zoltan Ribli, Sabino Brunello, Elisabeth Pähtz, Blerim Kuci
Zugänge: Nikita Vitiugov, Baadur Jobava, David W L Howell, Ufuk Tuncer

Werder Bremen ist der einzige Verein, der völlig unverändert in die neue Saison geht. Das eingespielte Team darf man am Ende der Saison in der vorderen Tabellenhälfte erwarten.

SV Werder Bremen (2639)

1. Fressinet,Laurent 2677
2. Areshchenko,Alexander 2665
3. McShane,Luke J 2671
4. Bluebaum,Matthias 2618
5. Efimenko,Zahar 2661
6. Edouard,Romain 2647
7. Hracek,Zbynek 2591
8. Nyback,Tomi 2580
9. Babula,Vlastimil 2540
10. Werle,Jan 2567
11. Smerdon,David 2531
12. Markgraf,Rolf-Alexander 2532
13. Fish,Gennadij 2460
14. Koop,Thorben 2412
15. Meins,Gerlef 2414
16. Joachim,Sven 2391
17. Grigorian,Spartak 2340
18. Kardoeus,David 2127


Abgänge: -
Zugänge: -

Dresden hat ein interessantes Team aus starken Großmeistern und vielen Talenten, die in dieser Saison noch intensiver Bundesligaluft schnuppern sollen. Liviu Dieter Nisipeanu und Elisabeth Pähtz sind namhafte Neuzugänge.

USV TU Dresden (2615)

1. Eljanov,Pavel 2737
2. Almasi,Zoltan 2684
3. Nisipeanu,Liviu-Dieter 2687
4. Bartel,Mateusz 2653
5. Gajewski,Grzegorz 2633
6. Socko,Bartosz 2595
7. Paehtz,Elisabeth 2476
8. Maiwald,Jens-Uwe 2458
9. Vogel,Roven 2426
10. Neef,Maximilian 2441
11. Moehn,Hans 2413
12. Boensch,Uwe 2561
13. Tischbierek,Raj 2454
14. Gauglitz,Gernot 2394
15. Loxine,Jakov 2409
16. Hoffmann,Paul 2372
17. Osmanodja,Filiz 2297
18. Gungl,Theo 2268

Abgänge: Marcin Dziuba, Michael Roos, Dirk Wegener, Wolfgang Uhlmann
Zugänge: Liviu Dieter Nisipeanu, Elisabeth Pähtz, Filiz Osmanodja, Theo Gungl

Die Schachfreunde Berlin starten mt einer sehr starken Mannschaft in die Saison 2016/17. Das liegt einerseits an dem Super-Neuzugang Veselin Topalov und anderseits an Kacper Piorun, der sich innerhalb des letzten Jahres elomäßig enorm verbessert hat.

SF Berlin (2610)

1. Topalov,Veselin 2761
2. Melkumyan,Hrant 2650
3. Piorun,Kacper 2681
4. Vocaturo,Daniele 2583
5. Kraemer,Martin 2567
6. Mista,Aleksander 2584
7. Dvirnyy,Daniyyl 2543
8. Sprenger,Jan Michael,Dr. 2507
9. Jakubowski,Krzysztof 2548
10. Schreiner,Peter 2445
11. Polzin,Rainer 2413
12. Lauber,Arnd 2434
13. Baldauf,Marco 2423
14. Agopov,Mikael 2440
15. Thiede,Lars 2420
16. Svoboda,Vaclav 2426

Abgänge: Ilja Schneider, Stephan Berndt, Dr. Joachim Wintzer
Zugänge: Veselin Topalov, Peter Schreiner, Vaclav Svoboda

Der Hamburger SK bildet mit Mülheim die Mitte der Liga. Niclas Huschenbeth spielt nach seiner Rückkehr aus den USA wieder für seinen Heimatverein. Außerdem verplichteten die Hamburger den jungen schwedischen Großmeister Nils Grandelius. Dr. Karsten Müller trat freiwillig zurück und konzentriert sich auf seine schachpublizistischen Tätigkeiten.

Hamburger SK (2606)

1. Duda,Jan-Krzysztof 2675
2. Grandelius,Nils 2641
3. Bauer,Christian 2620
4. Kempinski,Robert 2606
5. Miton,Kamil 2612
6. Svane,Rasmus 2546
7. Huschenbeth,Niclas 2548
8. Hansen,Sune Berg 2597
9. Ernst,Sipke 2535
10. Ftacnik,Lubomir 2541
11. Lampert,Jonas 2500
12. Rogozenco,Dorian 2483
13. Kollars,Dmitrij 2483
14. Carlstedt,Jonathan 2450
15. Heinemann,Thies 2466
16. Sebastian,Dirk 2454
17. Kramer,Julian 2329
18. Engel,Luis 2383

Abgänge: Jose Fernando Cuenca Jimenez, Dr. Karsten Müller
Zugänge: Nils Grandelius, Niclas Huschenbeth

Der SV Mülheim Nord hat nominell enorm abgebaut im Vergleich zur Vorsaison. Das liegt natürlich auch am Abgang von Maxime Vachier-Lagrave nach Baden-Baden.

SV Mülheim Nord (2590)

1. Navara,David 2742
2. Motylev,Alexander 2660
3. Tregubov,Pavel V. 2586
4. Fridman,Daniel 2620
5. Landa,Konstantin 2597
6. Berelowitsch,Alexander 2520
7. Levin,Felix 2530
8. Feygin,Michael 2468
9. Zelbel,Patrick 2445
10. Hausrath,Daniel 2487
11. Saltaev,Mihail 2477
12. Dinstuhl,Volkmar,Dr. 2409
13. Beerdsen,Thomas 2424
14. Warmerdam,Max 2372
15. Zwirs,Nico 2374
16. Rezasade,Amir 2314
17. Buckels,Valentin 2250
18. Kremer,Moritz 1779****

Abgänge: Maxime Vachier-Lagrave, Vladimir Potkin, Vitali Golod, Quinten Ducarmon
Zugänge: Patrick Zelbel, Max Warmerdam, Nico Zwird, Amir Rezasade

Die SG Trier präsentiert mit Vassily Ivanchuk einen namhaften Neuzugang. In diesem Beitrag erläutert der Mannschaftsführer Stefan Müllenbruck, wie es zu dieser und den anderen Verplichtungen kam.

SG Trier (2585)

1. Ivanchuk,Vassily 2723
2. Erdos,Viktor 2578
3. Lupulescu,Constantin 2622
4. Parligras,Mircea-Emilian 2602
5. Gledura,Benjamin 2581
6. Goloshchapov,Aleksander 2585
7. Bobras,Piotr 2517
8. Graf,Felix 2474
9. Haslinger,Stewart G 2521
10. Cyborowski,Lukasz 2526
11. Jaracz,Pawel 2477
12. Gonda,Laszlo 2500
13. Galyas,Miklos 2460
14. Seger,Ruediger 2368
15. Kolbus,Dietmar 2315
16. Cioara,Andrei-Nestor 2437

Abgänge: Stepehen Gordon, Alexander Dany
Zugänge: Vassily Ivanchuk, Benjamin Gledura, Aleksander Goloshchapov

Der Aufsteiger aus der 2. Liga West DJK Aufwärts Aachen startet runderneuert in seine erste Bundesliga-Saison. Der Kader hat es mit vielen jungen Spielern in sich und nominell dürfte Aachen nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben.

DJK Aufwärts Aachen (2572)

1. Granda Zuniga,Julio Ernesto 2672
2. Iturrizaga Bonelli,Eduardo 2626
3. van Foreest,Jorden 2601
4. Donchenko,Alexander 2581
5. Tari,Aryan 2571
6. Nijboer,Friso 2552
7. Dambacher,Martijn 2485
8. Swinkels,Robin 2484
9. Burg,Twan 2496
10. Hoffmann,Michael 2471
11. Zaragatski,Ilja 2491
12. Braga,Fernando 2422
13. Braun,Christian 2381
14. van Foreest,Lucas 2393
15. Capone,Nicola 2392
16. Di Benedetto,Edoardo 2275
17. Kreutzmann,Duke 1975

Abgänge: Hrvoje Stevic, Franceso Rambaldi, Bart Michiels, Petar Popovic, Artur Jakubiec, Cemil Gulbas, Michael Buscher, Wladimir Skulener, Dmitrii Marcziter, Yannick Mertens
Zugänge: Julio Ernesto Granda Zuniga, Eduardo Itturizaga Bonelli, Jorden van Foreest, Alexander Donchenko, Aryan Tari, Twan Burg, ILja Zaragatski, Lucas van Foreest, Nicola Capone, Edoardo Di Benedetto, Duke Kreutzmann

Der Aufsteiger aus der 2. Liga Süd, die SG Speyer-Schwegenheim, hat kaum neue Spieler für die SBL verpflichtet, ist aber so gut aufgestellt, dass sie sich begründete Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen darf.

SG Speyer-Schwegenheim (2522)

1. Neiksans,Arturs 2620
2. Feller,Sebastien 2602
3. Kantans,Toms 2482
4. Meskovs,Nikita 2482
5. Horvath,Adam 2498
6. Ruck,Robert 2566
7. Nemeth,Miklos 2467
8. Kovacs,Gabor 2460
9. Starostits,Ilmars 2444
10. Shytaj,Luca,Dr. 2437
11. Bratanov,Zsivko 2409
12. Csonka,Attila Istvan 2316
13. Commercon,Simon 2221
14. Kraemer,Enrico 2209
15. Flierl,Pascal 2230
16. Theel,Thomas 2167
17. Mager,Denis 2246
18. Thumm,Felix 1858

Abgänge: Beat Züger, Ingo Gellendrin, Niklas Thumm
Zugänge: Dr. Luca Shytah, Enrico Kraemer, Dennis Mager

Mit Bayern München beginnt die Zone der Teams, die nominell gegenüber den anderen deutlich abfallen. Mit Johansson und Lindgren stoßen zwei junge Schweden ins Team. Zoltan Ribli war in den 80er und 90er Jahren für Bayern aktiv und kehrt nach verschiedenen Stationen in der SBL zurück zu seinem ersten Verein.

FC Bayern München (2466)

1. Michael Bezold 2502
2. Bischoff,Klaus 2504
3. Fedorovsky,Michael 2497
4. Gabriel,Christian 2507
5. Dragnev,Valentin 2430
6. Johansson,Linus 2412
7. Lindgren,Philip 2413
8. Schenk,Andreas 2463
9. Belezky,Alexander 2416
10. Ribli,Zoltan 2555
11. Stangl,Markus 2432
12. Schneider,Stefan 2346
13. Richter,Wolfgang 2387
14. Reich,Thomas 2365
15. Meister,Peter 2355
16. Unzicker,Ferdinand,Dr. 2285
17. Gretz,Denis 2339

Abgänge: Florian Mesaros, Stefan Loeffler, Dr. Johannes Zwanzger
Zugänge: Linus Johansson, Philipp Lindgren, Zoltan Ribli, Denis Gretz

Der SV Griesheim gibt mit Georgiadis und Grimm zwei jungen Spielern die Chance in der SBL zu spielen. Dafür mussten zwei französische Großmeister weichen.

SV Griesheim (2457)

1. Bulski,Krzysztof 2522
2. Georgiadis,Nicolas 2474
3. Krassowizkij,Jaroslaw 2442
4. Grabarczyk,Miroslaw 2434
5. Tazbir,Marcin 2524
6. Jarmula,Lukasz 2452
7. Walter,Stefan 2406
8. Baskin,Robert 2399
9. Grimm,Julius 2288
10. Koehler,Ronald 2282
11. Grabarczyk,Bogdan 2395
12. Nothnagel,Holger 2301
13. Schnitzspan,Lothar 2298
14. Diaz,Joaquin,Prof. Dr. 2160
15. Nothnagel,Markus 2241
16. Hahn,Werner 2165
17. Spitzl,Vinzent 2238
18. Nothnagel,Marian Can 1991

Abgänge: Jean-Pierre Le Roux, Jean-Luc Chabanon
Zugänge: Nico Georgiadis, Julius Grimm

Der Aufsteiger aus der 2. Liga Ost, MSA Zugzwang München, geht kaum verändert in seine erste Bundesliga-Saison und gehört zu den ersten Abstiegskandidaten.

MSA Zugzwang München (2436)

1. Bromberger,Stefan 2535
2. Kindermann,Stefan 2509
3. Mons,Leon 2461
4. Hertneck,Gerald 2469
5. Schramm,Christian 2390
6. Zysk,Robert 2385
7. Gerigk,Erasmus 2381
8. Dr. Hoffmeyer,Falk 2354
9. Eichler,Christoph 2325
10. Lammers,Markus 2318
11. Dirr,Ulrich 2250
12. Panteleev,Petar 2243
13. Schmidbauer,Daniel 2233
14. Krulich,Roman 2218
15. Boric,Elena 2216
16. Motl,Martin 2153

Abgänge: Murat Deniz Tasdelen, Dijana Dengler, Hugo Siegmeth, Felix Brychcy, Maximilian Buehner
Zugänge: Leon Mons, Christian Schramm, Ulrich Dirr, Daniel Schmidbauer

Der Meister der 2. Liga Nord, SK König Tegel, startet traditionell kaum verändert im Vergleich zur Vorsaison. Die Berliner sind nominell der Abstiegskandidat Nr. 1, liegen aber nicht so weit weg von den drei über ihnen liegenden Teams.

SK König Tegel (2433)

1. Stern,René 2528
2. Rabiega,Robert 2492
3. Richter,Michael 2505
4. Moreno Tejera,Emilio 2444
5. Muse,Mladen 2379
6. Bruedigam,Martin 2405
7. Fruebing,Stefan 2381
8. Sarbok,Torsten 2328
9. Muse,Drazen 2358
10. Von Herman,Ulf 2340
11. Breier,Andreas 2380
12. Kachibadze,Georg 2284
13. Giemsa,Stephan 2261
14. Berger,Steve 2396
15. Dimitrijeski,Boris,Dr. 2306
16. Jahnz,Fabian 2262
17. Wierzbicki,Jirawat 2051
18. Piskaykin,Bogdan 1903

Abgänge: Ahmed Anibar
Zugänge: Emilio Moreno Tejera, Bogdan Piskaykin

* Eloschnitt Top 8
** 1. Jugendbrett
*** 2. Jugendbrett



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Seit vielen Jahren ist er als Journalist, Autor und Fotograf in der Schachszene tätig. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Gelegentlich bloggt er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de