Viernheim siegt in Schönaich

Erstellt am: 07.12.2016

Der SC Viernheim startete in der 2. Bundesliga Süd mit Aufstiegsambitionen, die er nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn direkt begraben musste. Mit einer bärenstarken Mannschaft, die so auch in der SBL bestehen könnte, gelang der erste Sieg in Schönaich. Wie der Kampf verlief, erfahren sie im folgenden Beitrag.

"Mit einem souveränen und sicheren 6,5:1,5-Sieg konnte sich der Schachclub Viernheim in der 2. Bundesliga Süd beim TSV Schönaich durchsetzen. Gegen das starke Team der Gastgeber wurde keine Partie verloren und neben fünf Siegen konnten drei Remisen verbucht werden. Die Südhessen haben nach dem verunglückten Saisonstart damit einen Sprung in der Tabelle nach vorne gemacht und erwarten im Heimspiel am 15. Januar 2017 nun die ebenfalls sehr stark besetzte Mannschaft aus Emmendingen."

Lesen sie den gesamten Artikel auf der Webseite des SC Viernheim



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. In grauer Vorzeit bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.